Handwerksrecht

Zur Ordnung und Gestaltung gewerblicher Tätigkeit bestehen verwaltungsrechtliche Vorschriften.

Rechtliche Grundlage für die Gründung oder den Betrieb eines Unternehmens ist die Gewerbeordnung. Hier finden sich die allgemeinen und besonderen Voraussetzungen zur Gewerbeausübung sowie Vorschriften zu Überwachung und Genehmigung.

Das Handwerksrecht ist als besonderes Gewerberecht in der Handwerksordnung geregelt. Dort finden sich Bestimmungen zu Berufszulassung, Berufsausübung, Berufsbildung im Handwerk und ferner zu den Aufgaben der handwerklichen Organisationen.

Weiterführende Links:

Die Gesetzgebungskompetenz für das Handwerk liegt beim Bund. Der aktuelle Stand der Entwicklung auf dem Gebiet des Handwerksrechts ist auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zu finden. Über den Bundesrat können die Länder bei Änderungen mitwirken. Dies gehört zu den Aufgaben des Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft, wie auch die Abstimmung von Rechtspositionen und Verfahren mit der Bundesregierung, anderen Bundesländern und den Handwerksverbänden. Zudem nimmt das Ministerium die Rechtsaufsicht über die Handwerkskammern in Sachsen-Anhalt wahr. Dazu zählen die Handwerkskammer Magdeburg und die Handwerkskammer Halle (Saale).

Über die im Januar 2004 in Kraft getretene Novelle der Handwerksordnung können Sie sich auf der Seite Neues Handwerksrecht informieren.