Menu
menu

Partner werden, wie?

Prinzipiell kann jedes Unternehmen unabhängig von der Branche und der Unternehmensgröße ein duales Studium anbieten. Bevor es ein duales Studium offeriert, sollten folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Es muss ein Erfordernis im Unternehmen für eine solche Stelle bestehen.
  • Es muss im Vorfeld geklärt werden, welche Inhalte die Ausbildung und das Studium beinhalten sollen (wichtig um passende Hochschule zu finden).
  • Für ausbildungsintegrierte duale Studienangebote muss das Unternehmen die Kriterien für den zur Ausbildung angebotenen Beruf gemäß dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) erfüllen.
  • Das Unternehmen muss eine Kontaktperson bzw. einen Ausbilder für den Studenten stellen, welcher über Ausbildungs- und Studieninhalte informiert sein muss.
  • Der Ausbilder muss eine Ausbilderprüfung abgelegt haben, die ihn zur Ausbildung des Studenten befähigt. Die Prüfung wird i. d. R. vor der zuständigen Berufskammer abgelegt. Weitere Informationen bietet hierzu die Ausbilder-Eignungsverordnung (AusbEignV).
  • Das Unternehmen muss einen berufsbildenden Abschluss mit einer entsprechenden Prüfung vor der zuständigen Kammer gewährleisten können.
  • Die Ausbildung muss in Tätigkeitsfeldern stattfinden, die zu den Studieninhalten passen.
  • Eine umfassende Qualität der praktischen Ausbildung im Unternehmen muss garantiert werden.
  • Für den Studenten müssen ein Arbeitsplatz und entsprechende Arbeitsmittel sowie alle Informationen, die ein problemloses Lernen und Arbeiten ermöglichen, zur Verfügung stehen.

Sobald diese Punkte erfüllt sind, sollte die Kontaktaufnahme zu den Hochschulen beginnen, um herauszufinden, welche Studienangebote zur Stelle und zum Unternehmen passen. Mit ihnen sollten Ausbildungs- und Studieninhalte abgestimmt werden.

Weiterhin sollten Unternehmen sich bei den zuständigen Berufskammern über weitere Kriterien informieren. Weiterführende Informationen bieten auch die Agentur für Arbeit sowie andere Unternehmen, die bereits ein duales Studium anbieten.

Die Unternehmen müssen sowohl einen Kooperationsvertrag mit der Hochschule abschließen als auch einen Ausbildungs-/Arbeitsvertrag mit den Studierenden.

Für Unternehmen kommen bei einem dualen Studium in der Regel neben der Ausbildungsvergütung bzw. dem Arbeitsentgelt auch die Zahlung der Studiengebühren bzw. -beiträge hinzu. Hier bieten sich vier Finanzierungsmöglichkeiten.

Forschungsportal Sachsen-Anhalt

Das Forschungsportal Sachsen-Anhalt ist die wichtigste und umfassendste Informationsplattform über Forschung, wissenschaftliche Innovationen und Technologietransfer des Landes.

Zum Forschungsportal