Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Tradition mit Zukunft

Forschung und Lehre mit über 500 Jahren Tradition: Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) bietet ein breites Fächerspektrum in den Geistes-, Sozial-, Natur- und medizinischen Wissenschaften. Die größte Hochschule Sachsen-Anhalts entstand 1817 aus der 1502 gegründeten Universität Wittenberg und der 1694 gegründeten Universität Halle. Sie hat heute rund 340 Professoren und rund 20.000 Studierende.

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg – die älteste und größte Hochschule in Sachsen-Anhalt – hat ihren Sitz im Zentrum Halles und prägt mit ihren größtenteils historischen Gebäuden das Stadtzentrum.

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg – die älteste und größte Hochschule in Sachsen-Anhalt – hat ihren Sitz im Zentrum Halles und prägt mit ihren größtenteils historischen Gebäuden das Stadtzentrum.

Foto: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Vier Schwerpunkte

Das Forschungsprofil der MLU ist geprägt durch die geisteswissenschaftlichen Schwerpunkte „Aufklärung – Religion – Wissen“ und „Gesellschaft und Kultur in Bewegung“ sowie die naturwissenschaftlichen Schwerpunkte „Materialwissenschaften – Nanostrukturierte Materialien“ und „Biowissenschaften – Makromolekulare Strukturen und biologische Informationsverarbeitung“. Im Bereich der Medizin forschen und lehren neben Ärzten auch gleichberechtigt Pflegewissenschaftler. Das Dorothea Erxleben-Lernzentrum ist eine der größten Lernkliniken Deutschlands für angehende Mediziner.

Hightech für die Zukunft: Die Erforschung von Nanostrukturen dient der Entwicklung neuer Hochleistungswerkstoffe und Speichertechnologien an der MLU. Foto: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hightech für die Zukunft: Die Erforschung von Nanostrukturen dient der Entwicklung neuer Hochleistungswerkstoffe und Speichertechnologien an der MLU.

Foto: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Starke Kooperationen

Eng kooperiert die MLU als Mitglied des Mitteldeutschen Universitätsbundes Halle-Jena-Leipzig mit anderen Hochschulen sowie mit außeruniversitären Einrichtungen und der Wirtschaft. Örtlich sichtbar wird das auf dem Weinberg-Campus – dem zweitgrößten Technologiepark im Osten Deutschlands, ein innovatives Umfeld für Ausgründungen und Start-ups. Dort hat die Universität ihre naturwissenschaftlichen Institute konzentriert und arbeitet gemeinsam mit ansässigen Unternehmen und Partnern der großen deutschen Forschungsorganisationen, wie die Max-Planck- und Fraunhofer-Gesellschaft.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Logo Sachsen-Anhalt Europawahl

Kontakt

Logo der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg
Universitätsplatz 10
06108 Halle (Saale)

Tel.: +49 345 55 20
Fax: +49 345 55 27 077
E-Mail: pr(at)uni-halle.de 

www.uni-halle.de