Menu
menu

Online-Konsultation: Leitlinien zur Entwicklungszusammenarbeit des Landes Sachsen-Anhalt

Die Online-Konsultation zur Überarbeitung der Leitlinien zur Entwicklungszusammenarbeit des Landes Sachsen-Anhalt endete am 14. September 2018. Kommentare können nicht mehr abgegeben werden.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

Christiane Christoph

14. September 2018

Unterstützung von Engagement durch dessen Finanzierung (Bsp: Entwicklungspolitische Inlands- und Bildungsarbeit, Partnerschaftsprojekte).

Längerfristige Finanzierungssicherheiten unterstützen nachhaltig.


EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt

06. September 2018

- Entwicklungspolitische Inlandsarbeit

 

- Bildungsarbeit mit Schwerpunkt Globales Lernen, Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Friedensbildung

 


EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt

06. September 2018

• Menschenrechte, Demokratie und Vielfalt

• Bildung

• Migration

• Partnerschaften

• Wirtschaft

• Umwelt und Klima


L. Strohfeld

05. September 2018

Kann mich nur anschließen. Feste Stellen für entwicklungspolitische Bildungsarbeit um Planungssicherheit zu haben und nachhaltige Strukturen zu schaffen.


Harald Zauter

19. August 2018

Um vorhandenes bürgerschaftliches Engagement zu befördern und neues bürgerschaftliches Engagement zu erzeugen sollte das Land "mit gutem Beispiel voran gehen". Wenn das Land zeigt, dass sein eigenes Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit ernst gemeint ist, z.B. durch die Unterstützung konkreter Projekte in Zielländern, werden Bürgerinnen und Bürger zu bürgerschaftlichem Engagement angeregt. Ein wichtiges Instrument hierfür ist die entwicklungspolitische Bildungsarbeit im Inland. Genauso wichtig ist es, denjenigen Menschen, die sich selbst für EZ-Einsätze zur Verfügung stellen, durch Stellengarantien und positive Grundhaltung seitens der Arbeitgeber (das Land selbst hätte diesbezüglich eine Vorbildrolle) einen geeigneten Rahmen für ein derartiges Engagement in der EZ zu bieten.

Fazit: Förderung konkreter EZ-Projekte in den Zielländern und entwicklungspolitische Bildungarbeit im Inland gehören auf jeden Fall als Schwerpunkte in die Leitlinien.