Menu
menu

Online-Konsultation: Leitlinien zur Entwicklungszusammenarbeit des Landes Sachsen-Anhalt

Die Online-Konsultation zur Überarbeitung der Leitlinien zur Entwicklungszusammenarbeit des Landes Sachsen-Anhalt endete am 14. September 2018. Kommentare können nicht mehr abgegeben werden.

Frage 2.1

23. Mai 2018 - Nachhaltige Entwicklung

Welche Rolle sollten Ihrer Meinung nach die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) im Rahmen der künftigen Entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes spielen?


6 Kommentare


Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

Christiane Christoph

14. September 2018

Eine tragende Rolle.

Die SDG müssen die Grundlage der überarbeiteten Leitlinien bilden.

Außerdem müssen die Entwicklungspolitischen Leitlinien und die Nachhaltigkeitsstrategie ineinander greifen und sich ergänzen.

Aus ihnen muss die in den SDGs verankerte Bedeutung von Querschnittsverantwortung und Politikkohärenz hervorgehen.


Matthias Bilz

12. September 2018

Die 17 SDGs mit ihren 169 Unterzielen sind von zentraler Bedeutung und sollten unbedingt die Grundlage der überarbeiteten Entwicklungspolitischen Leitlinien bilden.


EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt

06. September 2018

- Die SDG müssen die Grundlage der überarbeiteten Leitlinien bilden.

- Die Entwicklungspolitischen Leitlinien und die Nachhaltigkeitsstrategie müssen ineinander greifen und sich ergänzen.


Ulrike Eichstädt

05. September 2018

Kommentar Friedenskreis Halle e.V.

- das Land sollte sich aktiv am SDG-Prozess beteiligen, weil es ganz viele Bezüge zu den Herausforderungen in Sachsen-Anhalt gibt (z.B. Landflucht, Fachkräftemangel)

- SDG sollten zentrale Rolle spielen


L. Strohfeld

05. September 2018

Sie sollten definitiv als Grundlage dienen, da hier Zusammenhänge / Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Zielen deutlich werden und diese mit bedacht werden sollten.


Cornelia Kopf

19. August 2018

Die SDG zeigen die Defizite in unserer Welt auf. Daher sollten sie zur Grundlage genommen werden. Sie zeigen aber auch die Querverbindungen in unserer Gesellschaft auf. Das bedeutet, das bei der Erstellung der Leitlinien immer mögliche Auswirkungen von Entscheidungen mit berücksichtigt werden. Das heißt, das Wirtschaftsexporte in Entwicklungsländer nur dann sinnvoll sind, wenn sie die Menschen vor Ort zur SElbständigkeit führen und in keine Abhängigkeit.