Menu
menu

Forum Wirtschaft

Schon Max Weber hatte mit seinem Hauptwerk „Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie“ in den Jahren 1921/1922 ein Modell skizziert, in dem Bürokratie die „rationalste Form der Herrschaftsausübung“ sei. Das galt sowohl für die staatliche Verwaltung als auch für die private Wirtschaft. Auch knapp 100 Jahre später sind staatliche Regelungen einerseits unerlässlich für Rechtssicherheit und Neutralität. Andererseits sehen Unternehmen eine entscheidende Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum immer dann als erfüllt an, wenn wenig Belastungen aus staatlicher Regulierung erwachsen.

Lassen Sie uns deshalb diskutieren, ob es ein optimales Maß an bürokratischen Anforderungen für wirtschaftliche Tätigkeit von Unternehmen gibt und wie die Verwaltung in Sachsen-Anhalt sich in diese Richtung weiterbewegen kann, ohne den Rahmen von bundes- bzw. europarechtlichen Vorgaben zu verlassen.

Forum Wirtschaft:
Bürokratie – nur eine unnötige Zeitverschwendung?
Wie sollten Anforderungen aus Sicht der Unternehmen gestaltet werden?

WANN?
Mittwoch, 13. November 2019, um 18 Uhr

WO?
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Universitätsplatz 11
06108 Halle (Saale)

Anmeldung:
Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 1. November 2019 bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt per Telefon unter der Nummer 0391/589-1766 oder per E-Mail an sebastian.knabe(at)ib-lsa.de.

Wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch.

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
presse(at)mw.sachsen-anhalt.de