Menu
menu

Landesbürgschaften

Was wird gefördert?
Das Land Sachsen-Anhalt, vertreten durch das Ministerium der Finanzen übernimmt Bürgschaften für Investitions- und Betriebsmittelkredite, um im Interesse des Landes volkswirtschaftlich förderwürdige und betriebswirtschaftlich vertretbare  Maßnahmen zu ermöglichen. Bürgschaften werden grundsätzlich nur übernommen, wenn die Maßnahmen sonst nicht durchgeführt werden können, insbesondere weil keine ausreichenden Sicherheiten zur Verfügung stehen.

Wer wird gefördert?
Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Angehörige freier Berufe sowie Träger sozialer, kultureller und wissenschaftlicher Einrichtungen. Der Antragsteller muss in Sachsen-Anhalt eine Betriebsstätte unterhalten oder in Sachsen-Anhalt eine förderungswürdige Maßnahme durchführen. Der Kreditnehmer muss kreditwürdig sein und hinreichende Gewähr für die Rückzahlung des verbürgten Kredites bieten. Es bestehen beihilferechtlich begründete Branchenausschlüsse. Bürgschaften werden nur gegenüber im Europäischen Wirtschaftsraum ansässigen Kreditinstituten und anderen Kapitalsammelstellen übernommen.

Wie wird gefördert?
Die Landesbürgschaften werden als Ausfallbürgschaften übernommen. Die Höhe der Bürgschaft wird jeweils für den Einzelfall festgesetzt und beträgt in der Regel maximal 70 Prozent des Ausfalls. Die Gesamtsumme der Bürgschaften je Unternehmen ist auf 10,5 Mio. Euro begrenzt. Eine höhere Risikoübernahme ist im Einzelfall möglich. Für die verbürgten Kredite sind unabhängig von den Landesbürgschaften angemessene und zumutbare Sicherheiten zu stellen.

Besonderheiten
Einzelheiten sind in den Bürgschaftsrichtlinien und allgemeinen Bestimmungen für Landesbürgschaften in der jeweils geltenden Fassung geregelt.

Ansprechpartner
www.mf.sachsen-anhalt.de

Social Media

Twitter

RT @LNdW_Magdeburg: Rein #digital und #interaktiv wird die 15. #Wissenschaftsnacht am 29. Mai stattfinden - darüber informierten gestern Dr…

Twitter

Erster Kleingartenverein in #HalleSaale hat bald WLAN! Dafür hat Minister @WillingmannA heute Förderbescheid an @freifunkhalle übergeben. Der Verein will die Kleingartenanlage „Am Mühlrain“ an das bestehende Freifunknetz anschließen. #digitalisierung #sachsenanhalt https://t.co/y8bbtu72BG

Twitter

Minister @WillingmannA mit Ministerpräsident @MP_Haseloff bei Spatenstich für „Haus 20“ am @unimedhal. „Bau des Bettenhauses verbessert Versorgung der Patienten & Arbeitsbedingungen der Beschäftigten und stärkt Wettbewerbsfähigkeit in herausfordernden Zeiten,“ so @WillingmannA. https://t.co/8PNHsNgcZe

Twitter

Im Interview mit MZ-Redakteur @steffen_hoehne erklärt Wirtschaftsminister @WillingmannA u.a., warum er bei Bundestagsabgeordneten dafür wirbt, die #Modellprojekte zur Öffnung der #Wirtschaft auch bei hartem Lockdown beizubehalten. @mzwebde https://t.co/4uwhgs1uiU#sachsenanhalt https://t.co/oXnNG0fYub

Twitter

Wir gratulieren @urwahnbikes aus #Magdeburg zum „Green Product Award 2021“! Anfang April gab’s für die Magdeburger schon den „Red Dot Product Design Award 2021“. Und kommenden Mittwoch stehen sie im Finale des BESTFORM-Awards. https://t.co/TxhJlHxvwG.#bestform #sachsenanhalt https://t.co/XMcroiQklS

Twitter

Twitter

RT @ifak_md: Dr. Underberg hält Vortrag auf dem IT-Trendkongress 2021 des @mwsachsenanhalt zum Thema: "5G - Der Schlüssel zu allgegenwärtig…

Twitter

Studierende der @OVGUpresse haben eine App entwickelt, die es erleichtert, Tiere aus dem Tierheim zu vermitteln. Das Projekt hat es in das Halbfinale der Initiative "Make Tomorrow New" geschafft. Noch bis heute Abend kann die App ins Finale gewählt werden: https://t.co/cOkHDM9C8W https://t.co/E7qq7riMgG

Twitter

Weniger #B ürokratie: Vor Erlass von Rechts- & Verwaltungsvorschriften in #SachsenAnhalt sollen Auswirkungen auf #KMU geprüft werden. Minister @WillingmannA: „Mittelstandsfreundlichkeit muss noch stärker zu grundlegendem Prinzip in #Verwaltung werden.“ https://t.co/lopiVksP4s https://t.co/PpBEzOYbCv

Twitter

@mats_milan @WillingmannA Auch das wird künftig noch stärker unterstützt. Etwa im Rahmen eines Förderaufrufes, den das MW aktuell vorbereitet.