Forschung und Entwicklung

Was wird gefördert?
Ziel der Förderung ist es, die Kooperation von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit Forschungsabteilungen aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Forschungsgruppen aus Hochschulen des Landes bei der industriellen Forschung und experimentellen Entwicklung zu verbessern. Dadurch wird insbesondere KMU eine Hilfestellung beim Einstieg in die Forschung und Entwicklung sowie bei der Realisierung zukunftsorientierter innovativer Lösungen gegeben.

Gefördert werden sowohl Einzelprojekte, Gemeinschaftsprojekte mehrerer Unternehmen als auch Verbundvorhaben zwischen KMU und Hochschulen. Gefördert werden bei kleinen und mittleren Unternehmen auch Aufwendungen für Patent- und Schutzrechtsanmeldungen, die mit der Projektdurchführung verknüpft sind.

Wer wird gefördert?
Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung, die eine Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt haben. Bei Verbundprojekten gelten die Hochschulen als Mitantragsteller im Zuweisungsverfahren.

Wie wird gefördert?
Die Zuwendung wird im Rahmen der Projektförderung als Anteilfinanzierung, bis zu einer Höhe von max. 400.000 Euro pro (Teil-) Projekt und Zuwendungsempfänger in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses gewährt.

Die Beihilfeintensitäten für industrielle Forschung und experimentelle Entwicklung in Unternehmen dürfen 80 Prozent sowie bei Einrichtungen zur Forschung und Wissensverbreitung 100 Prozent der beihilfefähigen Ausgaben nicht überschreiten. Bei der Patentförderung beträgt die Beihilfeintensität 50 Prozent bzw. max. 25.000 Euro.

Besonderheiten?
Keine

Ansprechpartner
Investitionsbank Sachsen-Anhalt
www.ib-sachsen-anhalt.de