Menu
menu

Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen im Land Sachsen-Anhalt

Mit Inkrafttreten des Gesetzes über die Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen im Land Sachsen-Anhalt am 1. Juli 2014 eröffnet auch Sachsen-Anhalt einen Rechtsanspruch auf den Vergleich außerhalb Deutschlands erworbener Berufsqualifikationen mit den für deutsche Berufe erforderlichen Abschlüssen für landesrechtlich geregelte Berufe. Ziel ist, möglichst weitreichend Qualifikationen und Berufserfahrungen anzuerkennen.

Bund und Länder haben sich im Rahmen der „Qualifizierungsinitiative für Deutschland“(Dresden, 2008) dazu auf ein gemeinsames und möglichst einheitliches und wechselseitig akzeptiertes Vorgehen verständigt. Das entsprechende Bundesanerkennungsgesetz gilt seit 1. April 2012. Bei wesentlichen Unterschieden sollen deren Umfang bezeichnet und Wege zur Überwindung aufgezeigt werden. Die Entscheidungen sollen innerhalb von drei Monaten nach Vorlage der erforderlichen Unterlagen getroffen werden.

 
Antragstellung

Anträge können bei glaubhaft gemachter Absicht, in Sachsen-Anhalt tätig werden zu wollen, gestellt werden:

  • unabhängig vom Staat des Erwerbs der Berufsqualifikation,
  • unabhängig von der Staatsbürgerschaft der Antragstellenden,
  • unabhängig vom Aufenthaltsstatus der Antragstellenden in Deutschland.

 
Ansprechpartner finden

Im Bürger- und Unternehmensservice des Landes Sachsen-Anhalt können Sie sich informieren, wer für die Anerkennung Ihrer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation in Sachsen-Anhalt zuständig ist und das Anerkennungsverfahren begleitet. Anträge können auch aus dem Ausland gestellt werden.

Weitere Informationen zum Anerkennungsverfahren, den deutschen Referenzberufen und den für die Anerkennung bundesrechtlich geregelter Berufsqualifikationen zuständigen Stellen finden Sie unter www.anerkennung-in-deutschland.de.

Media

Social Media

Twitter

RT @kreative_ideen: Kreative aufgepasst! Arbeitet ihr an neuen Ideen, Lösungen und ungewöhnlichen Innovationen? Dann könnt ihr bis zum 05.…

Twitter

@kat_netzwerk Daran erinnern wir uns auch gern!

Twitter

Bei der Suche nach einem Impfstoff gegen das #Corona |virus ist auch @idtbiologika aus #Dessau mit dabei und forscht aktuell an einem Vektor-Impfstoff. Seit Jahren helfen die Präparate von IDT gegen Epidemien und Krankheiten. #ZukunftLSA #sachsenanhalt https://t.co/LYq4ExKoXj https://t.co/ElH3tvPDh8

Twitter

Auszahlung der regulären #Novemberhilfe |n für Unternehmen in #sachsenanhalt geht voran: Innerhalb einer Woche hat @ib_lsa 2.638 der 3.812 bislang eingereichten Anträge bewilligt. Es gibt jedoch weiterhin Schwierigkeiten mit Online-​Plattform des Bundes. https://t.co/aNAetwrrCz https://t.co/QxR25yERvx

Twitter

RT @HIER_we_go: „Gründe!", so die Botschaft hinter dem FOUND IT! Gründerzentrum der @HSAnhalt. Wie dich das Team am #CampusKoethen , #Campus

Twitter

Auch in diesem Jahr ist Wirtschaftsminister @WillingmannA Schirmherr der Azubis4ID-Challenge von HWK Halle und @IHK_HalleDessau. Bis zum 31. Mai können sich Auszubildende mit Digitalisierungs-Ideen für ihr Ausbildungsunternehmen bewerben. https://t.co/ys8t5ipEO5#Digitalisierung https://t.co/SOcCzyJ48L

Twitter

RT @sachsenanhalt: Herzlichen Glückwunsch an den @OVGUESports zum Titelgewinn! Die Magdeburger Studenten besiegten im Finale der eSport @un

Twitter

Von Operationsroboter bis intelligente Katheter - aus #sachsenanhalt kommt modernste #Medizintechnik . In Kooperation mit Unis & Forschungseinrichtungen treiben innovative Unternehmen die Entwicklung verbesserter & neuer Diagnose- & Therapiemethoden voran. https://t.co/55twYMnSuI https://t.co/TkF8ndUnwh

Twitter

RT @kreative_ideen: „Burg gründet! PLUS“ startet am 15. Februar 2021 ein Mentoring-Programm für Selbständige und Gründerteams der Kreativwi…

Twitter