Archiv

Logo ITB

Pressemitteilungen der IMG Sachsen-Anhalt vom 7. März 2018
ITB BERLIN 2018 – Traditioneller Sachsen-Anhalt-Tag

Rund 200 Gäste aus Tourismuswirtschaft und Politik nutzten heute den traditionellen Sachsen-Anhalt-Tag auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin, um mit den Ausstellern und Touristikern ins Gespräch zu kommen.

Mehr erfahren:
Reiseland Sachsen-Anhalt auf der ITB
Traditioneller Sachsen-Anhalt-Tag auf der ITB

Pressemitteilung vom 27. Februar 2018
1 Mio. € aus Programm „ego.-INKUBATOR“ für „Additiv+“ und „FabLab“
Ude eröffnet Gründerlabore: „Uni Magdeburg wird zum Hotspot für innovative Start-ups“

Impuls für innovative Ausgründungen aus der Wissenschaft: Staatssekretär Dr. Jürgen Ude hat heute das insgesamt elfte Gründerlabor der Universität Magdeburg feierlich eröffnet. Das neue Fertigungslabor Additiv+ wurde mit 700.000 Euro aus dem Programm „ego.-INKUBATOR“ gefördert – in ihm können sich Gründungswillige praxisnah an Herstellung und Nachbearbeitung von Bauteilen und Prototypen durch selektives Laserschmelzen ausprobieren. Eingeweiht wurde heute zudem das erweiterte FabLab. In dieser Mini-Fabrik können Studierende ihre kreativen Ideen durch innovative Konstruktions- und Fertigungsverfahren zu komplexen Prototypen weiterentwickeln. Der Ausbau wurde mit 300.000 Euro aus Programm „ego.-INKUBATOR“ gefördert. Mehr erfahren

Pressemitteilung der Staatskanzlei vom vom 20. Februar 2018
Willingmann stellt neues Bauhaus-Netzwerk vor: „Strahlkraft des Jubiläums 2019 nutzen“
Minister informiert Kabinett/39 Bauwerke und Orte im gesamten Land

Sachsen-Anhalts Tourismus bleibt auf Rekordkurs. Vor allem das Reformationsjubiläum hat 2017 für neue Höchstwerte gesorgt: Von Januar bis November wurden 5,3% mehr Gäste und 4,4% mehr Übernachtungen gezählt. Besonders stark war dabei der Andrang aus dem Ausland: plus 9,9% internationale Besucher und sogar plus 14,8% Übernachtungen. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 20. Februar 2018
Händel-Haus Halle: Land unterstützt kostenfreies Internet mit 51.000 €
Willingmann überreicht Förderung für Händel-WLAN: „Touristischer Hotspot wird digital“

Premiere in Halle: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute den ersten Zuwendungsbescheid aus der neuen WLAN-Richtlinie des Landes an Halles Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand, zugleich Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Händel-Haus, und Stiftungsdirektor Clemens Birnbaum überreicht. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 19. Februar 2018
Minister überreicht Schilder für St. Petri-Kirche Seehausen (Altmark)
„Straße der Romanik“ komplett / Willingmann: Route für Jubiläum auf Hochglanz poliert

Das Jubiläum kann kommen: Mit der heutigen Übergabe der Schilder für die St. Petri-Kirche Seehausen (Landkreis Stendal) durch Minister Prof. Dr. Armin Willingmann ist die erweiterte „Straße der Romanik“ jetzt auch ganz offiziell vollständig. Die beliebte Tourismus-Route, deren 25. Geburtstag in diesem Jahr im gesamten Land gefeiert wird, umfasst nach der Erweiterung um zehn historische Baudenkmäler auf mehr als 1.000 Kilometern nun 88 steinerne Romanik-Zeitzeugen an 73 Orten. Sie ziehen jährlich rund 1,6 Millionen Besucher an. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 3. Februar 2018
Bis 18. Februar mehr als 40 Veranstaltungen rund um Schnee und Eis
Willingmann eröffnet Wintersportwochen in Schierke: „Touristisches Kleinod glänzt wieder“

Pünktlich zum Beginn der Winterferien in Sachsen-Anhalt und mehreren anderen Bundesländern hat Minister Prof. Dr. Armin Willingmann heute die „Schierker Wintersportwochen 2018“ eröffnet. Bis zum 18. Februar gibt es im Wernigeröder Ortsteil ein abwechslungsreiches Programm mit mehr als 40 Veranstaltungen. Von Eisdisco, Eisrevue und Eisfasching über Puppentheater und die Qualifikation zur Deutschen Pondhockey-Meisterschaft, bis hin zu Skilanglaufkursen und geführte Winterwanderungen – vor allem für Familien mit Kindern wird in den kommenden gut zwei Wochen viel geboten. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 2. Februar 2018
Staatssekretär überreicht Förderbescheid über 1,2 Millionen Euro
„Diesdorfer“ errichtet zweite Abfüllanlage / Wünsch: „Regionalität zahlt sich aus“

Die Diesdorfer Süßmost-, Weinkelterei und Edeldestille GmbH erweitert ihre Produktionsstätte. Das Familienunternehmen aus dem Altmarkkreis Salzwedel errichtet eine zweite Abfüllanlage. Das Land unterstützt den Ausbau mit knapp 1,2 Millionen Euro. Den Förderbescheid hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute an Geschäftsführer Matthias Schulz überreicht. „Diesdorfer“ produziert mit derzeit 13 Beschäftigten vor allem Säfte, Fruchtweine und Obstbrände. Durch die Erweiterung sollen fünf neue Arbeitsplätze entstehen. Mehr erfahren 

Minister Willingmann überreicht den Förderbescheid an Geschäftsführer Knut Söller

Pressemitteilung vom 29. Januar 2018
Logistikzentrum in Sülzetal: Minister überreicht Förderung über 4,7 Mio. Euro
Baufachhändler SGBDD investiert 34 Mio. Euro / Willingmann: Standort Sachsen-Anhalt überzeugt

Wirtschaftlicher Paukenschlag für die Gemeinde Sülzetal (Landkreis Börde): Der Baufachhändler Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) errichtet im Ortsteil Osterweddingen ein neues Logistikzentrum. Die Investition in Höhe von gut 34 Millionen Euro wird vom Land Sachsen-Anhalt mit rund 4,7 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) unterstützt. Den Förderbescheid hat Minister Prof. Dr. Armin Willingmann heute an Geschäftsführer Knut Söller überreicht. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 25. Januar 2018
Regierungserklärung: „Wirtschaft und Wissenschaft vernetzt“
Willingmann: „Wir haben die Weichen erfolgreich auf Wachstum gestellt“

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat an die Menschen im Land appelliert, auf das Erreichte stolz zu sein und insbesondere die derzeit gute wirtschaftliche Entwicklung in Sachsen-Anhalt nicht schlecht zu reden. In seiner Regierungserklärung mit dem Titel „Sachsen-Anhalt: Wirtschaft und Wissenschaft vernetzt“ sagte er heute im Landtag: „Wir brauchen mehr Selbstbewusstsein, Überzeugung und Stolz auf das, was erreicht wurde, was wir können und hier im Lande aufgebaut wurde.“ Mehr erfahren

Regierungserklärung „Sachsen-Anhalt: Wirtschaft und Wissenschaft vernetzt“ vom 25. Januar 2018

Logo "Typisch Harz"

Pressemitteilung vom 24. Januar 2018
„Cross Innovation“: Land fördert neues Kreativ-Netzwerk mit 177.000 Euro
Wünsch: Kreativer Rückenwind soll Marke „Typisch Harz“ zusätzlich beflügeln

„Typisch Harz“ – mit dieser Marke werden bislang vor allem kulinarische Spezialitäten aus der Harz-Region beworben. Das beliebte Label soll nun zu einem Vermarktungsnetzwerk ausgebaut werden. Experten aus den Bereichen Marketing, Design und Ernährungswirtschaft wollen unter der Marke „Typisch Harz“ neue Produkte und Dienstleistungen für Tourismus, Gastronomie sowie Land- und Ernährungswirtschaft entwickeln und innovativ vermarkten. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 15. Januar 2018
Vertrag unterzeichnet / Land fördert Lehre mit rund 466.000 Euro pro Jahr
Willingmann: „Hochschule für Kirchenmusik ist unverzichtbar für kulturelles Leben in Halle“

Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt die Evangelische Hochschule für Kirchenmusik (EHK) in Halle (Saale) auch in den kommenden Jahren. Den Zuwendungsvertrag für 2018 und 2019 haben Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann, die Präsidentin des Landeskirchenamtes Brigitte Andrae und Rektor Peter Kopp heute unterzeichnet. Mehr erfahren

Das Volumen der geförderten Unternehmens-Investitionen erreichte 2017 den höchsten Stand seit vier Jahren.

Pressemitteilung vom 9. Januar 2018
Jahresbilanz
Investitionsförderung in Sachsen-Anhalt erreicht höchsten Stand seit vier Jahren 

Bestwerte bei der Investitionsförderung von Unternehmen: 2017 sind die Zahl der bewilligten Projekte, die Fördersumme sowie das Investitionsvolumen auf den höchsten Stand seit vier Jahren gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden 202 Investitionsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft im Gesamtvolumen von gut 1,1 Milliarden Euro mit 182,3 Millionen Euro bezuschusst. Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann führt den Anstieg auch auf die im Mai 2017 neu justierte Investitionsförderung zurück. Mehr erfahren.

Pressemitteilung vom 8. Januar 2018
Richtlinien zur Förderung von Forschung und Entwicklung modernisiert
Willingmann: „Attraktivere Förderbedingungen und weniger Bürokratie für Unternehmen“

Vorfahrt für Forschung und Entwicklung in Unternehmen: Das Wirtschaftsministerium hat die Richtlinien zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten attraktiver gestaltet und gleichzeitig den bürokratischen Aufwand deutlich verringert. Zu den wichtigsten Änderungen zählen die Anhebung des Förderhöchstbetrages von 400.000 auf 500.000 Euro sowie die erstmalig geschaffene Möglichkeit, während der Projektlaufzeit anfallende Abschreibungen für Pilotlinien, Pilotprojekte oder Prototypen mit bis zu drei Millionen Euro zu unterstützen.
Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 21. Dezember 2017
Ferienpark Plötzky, Werkzeugbau Schönebeck und XITASO Magdeburg
Wünsch überreicht gleich drei Förderbescheide: „Investitionen schaffen Grundlage für Wachstum“

Warmer Geldregen kurz vor Weihnachten: Staatssekretär Thomas Wünsch hat heute gleich drei Zuwendungsbescheide des Landes überreicht. Gefördert werden Investitionen der Formen- und Werkzeugbau GmbH Schönebeck, der XITASO Engineering GmbH in Magdeburg sowie des Ferienparks Plötzky aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Mehr erfahren

Titel Digitale Agenda

Pressemitteilung vom 19. Dezember 2017
Aufbruch in die Gigabit-Gesellschaft / Landesregierung beschließt Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt

Die Landesregierung hat am Dienstag bei ihrer Kabinettsitzung in Magdeburg die Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt beschlossen. „Die Agenda ist ehrgeizig, sie ist innovativ – sie ist für uns der zentrale Leitfaden, um unser Land im digitalen Zeitalter modern und zukunftsfest aufzustellen“, erklärte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann. Nun werde es darum gehen, die in der Agenda beschriebenen Vorhaben schrittweise und zügig umzusetzen.

Zur Pressemitteilung
Zum Portal digital.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilung vom 19. Dezember 2017
Minister begrüßt heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes
Willingmann: „Karlsruher Urteil stellt Weichen für gerechtere Vergabe der Medizin-Studienplätze“

Sachsen-Anhalts Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Studienplatzvergabe für das Fach Humanmedizin begrüßt. Er sagte:  „Das Urteil stellt die Weichen für eine gerechtere und transparentere Vergabe der Medizin-Studienplätze in Deutschland." Die Karlsruher Richter hatten das bestehende System der Vergabe nach den besten Abiturnoten (20%), nach Wartezeit (20%) und nach Auswahlverfahren der Universitäten (60%) vor dem Hintergrund begrenzter Studienplatzkapazitäten grundsätzlich für verfassungsgemäß erklärt. Jedoch müssen einige Elemente der Studienplatzvergabe bis Ende 2019 neu geregelt werden. Mehr erfahren

Titelseite HIER+JETZT Impulsmagazin 1/2017

Publikation
Neue Ausgabe des HIER+JETZT Impulsmagazins erschienen

HIER schlägt der Puls. Das HIER+JETZT Impulsmagazin 1/2017 ist da.
Das Impulsmagazin Sachsen-Anhalts HIER+JETZT zeigt Erfolgsgeschichten, deckt Potenziale auf, begleitet Anfänge und Durchbrüche und zeichnet Zukunftsszenarien. Der Fokus der insgesamt sechsten Ausgabe liegt auf dem Zukunftsmarkt Gesundheit & Medizin in Sachsen-Anhalt.

Zum Impulsmagazin HIER+JETZT

Pressemitteilung vom 16. Dezember 2017
Hilfen für das Mitteldeutsche Kohlerevier
Wünsch wirbt um Unterstützung der EU beim Strukturwandel in Sachsen-Anhalt

Die EU-Kommission hat ein Dialog-Forum eingerichtet, das sich künftig mit dem Strukturwandel in den 42 Kohleregionen Europas beschäftigen wird. Sachsen-Anhalts Wirtschafts-Staatssekretär Thomas Wünsch nutzte in dieser Woche die Eröffnung der neuen Plattform in Straßburg und warb bei der EU um Unterstützung für den anstehenden Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier. Mehr erfahren 

Pressemitteilung vom 15. Dezember 2017
Wirtschafts- und Bauminister weihen herausragende Tourismusprojekte ein
Schierke 2.0: Willingmann und Webel eröffnen „Harzresort“ und „Feuerstein-Arena“

Paukenschlag für die touristische Entwicklung in Schierke: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann und Bauminister Thomas Webel haben im Wernigeröder Ortsteil heute gleich zwei herausragende Tourismus-Projekte eingeweiht: das „Schierker Harzresort“ und die „Schierker Feuerstein-Arena“. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 15. Dezember 2017
Offenes W-LAN in der Innenstadt: Verein Freifunk Harz erhält 12.000 Euro
Premiere in Quedlinburg: Land fördert erstmals Freifunknetz / Willingmann überreicht Bescheid

In Quedlinburgs Innenstadt kann künftig kostenlos gesurft werden – zumindest im Internet: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute gemeinsam mit Oberbürgermeister Frank Ruch den ersten Bescheid zur Förderung von Freifunkinitiativen in Sachsen-Anhalt an den Vorstand des Freifunk Harz e.V., Thomas Warnecke, überreicht. Der Verein erhält 12.000 Euro, um in Kooperation mit der Quedlinburger Kaufmannsgilde innenstädtische Bereiche wie zunächst den Veranstaltungsort „Kaiserhof“ und die Lange Gasse mit freiem, kostenlosem WLAN zu erschließen. Mehr erfahren

"AURA" für junge Designfirma aus Halle: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann verleiht den Unternehmerpreis an Julia Kaupitwa (l.) und Carolin Malur.

Pressemitteilung vom 14. Dezember 2017
Minister verleiht Preis an „JulicaDesign“
„AURA“ geht an junge Designerinnen aus Halle / Willingmann: „Möbel mit Mehrwert sind gefragt“

„AURA“ für Möbeldesignerinnen aus Halle (Saale): Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute den Unternehmerpreis des Ministeriums an Julia Kaupitwa und Carolin Malur überreicht. Die Absolventinnen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle im Studienfach „Spiel- und Lerndesign“ hatten sich 2011 mit ihrem Label „JulicaDesign“ selbständig gemacht. Sie entwerfen und vertreiben mit zwei Mitarbeitern hochwertige Kindermöbel und Wohnaccessoires mit spielerischem Mehrwert. Mehr erfahren

Georg Woltersdorf (links) erklärt Minister Armin Willingmann und Rektor Udo Sträter die neue Anlage.

11. Dezember 2017
Willingmann übergibt ultraschnellen Laser an Universität Halle

Moderne Technik für exzellente Forschung: Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute ein Hochleistungslasersystem an das Institut für Physik der Universität Halle übergeben. Mit dem rund 464.000 Euro teuren ultraschnellen Laser sollen neue Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Spintronik umgesetzt werden, die langfristig die Grundlagen für neue Datenspeicher und Logikbauteile einer ultraschnellen Informationstechnologie legen könnten.

 

Mehr erfahren (Link zur Pressemitteilung der Universität Halle)

Pressemitteilung vom 8. Dezember 2017
Staatssekretär überreicht Bescheide an Städte Aken und Raguhn-Jeßnitz
Eine Million Euro für Breitbandausbau in Anhalt-Bitterfeld / Wünsch: „Schnelles Internet ist Pflicht“

Sachsen-Anhalt forciert den Breitbandausbau im Landkreis Anhalt-Bitterfeld: Staatssekretär Thomas Wünsch hat heute gleich zwei Förderbescheide des Landes über insgesamt knapp eine Million Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) überreicht. Dadurch können die Städte Aken und Raguhn-Jeßnitz alle noch unterversorgten Bereiche an das schnelle Internet anschließen. Mehr erfahren 

Die Kirche Altjeßnitz wird in die „Straße der Romanik“ aufgenommen. Personen von links: MdL Lars Jörn Zimmer, Minister Prof. Dr. Armin Willingmann, Bürgermeister Bernd Marbach, Kreisoberpfarrerin Annegret Friedrich-Berenbruch, Pfarrerin Swantje Ad

Pressemitteilung vom 6. Dezember 2017
Erweiterte "Straße der Romanik" nun komplett
Romanik trifft „Gartenträume“: Willingmann überreicht Schilder für Dorfkirche Altjeßnitz

Die erweiterte „Straße der Romanik“ ist komplett: Nachdem die Landesregierung Mitte Mai der Aufnahme von zehn historischen Baudenkmälern zugestimmt hatte, überreichte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute die neuen Schilder für die Dorfkirche Altjeßnitz (Landkreis Anhalt-Bitterfeld). Durch die Erweiterung umfasst die beliebte Romanik-Route, deren 25-jähriges Jubiläum 2018 gefeiert wird, insgesamt 88 Bauwerke an 73 Orten im Land.

Mehr erfahren (Link zur Pressemitteilung der Evangelischen Kirche Anhalts)

Pressemitteilung vom 30. November 2017
Automotive-Konferenz zu „Herausforderungen der E-Mobilität“
Land investiert 31 Millionen Euro in automobiles Forschungszentrum / Ude: „Zukunft wird elektro“

„Sachsen-Anhalts Wirtschaft nimmt Fahrt auf für die Mobilität der Zukunft.“ Das sagte Staatssekretär Dr. Jürgen Ude auf der Automotive-Konferenz zu „Herausforderungen der E-Mobilität“ heute in Barleben (Landkreis Börde). „Im Bereich Automotive haben wir in Sachsen-Anhalt rund 270 Unternehmen mit ca. 23.000 Beschäftigten. Die zumeist mittelständischen Zulieferer sind ein wesentlicher Baustein unserer Industrie.“ Umso wichtiger sei es, dass sich die Unternehmen zügig auf die Herausforderungen der Elektromobilität einstellten. Mehr erfahren

Spitzenforschung an der Universität Magdeburg

Pressemitteilung vom 27. November 2017
Themen: Immunsystem / Grüne Chemie / Magnetische Datenspeicherung 
29 Mio. Euro für Spitzenforschung an Universitäten /
Willingmann: „DFG-Förderung ist großartiger Erfolg“

Erfolg auf ganzer Linie für Spitzenforschung in Sachsen-Anhalt: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat am Freitag die Förderung aller drei beantragten Sonderforschungsbereiche (SFB) der Universitäten Magdeburg und Halle bewilligt. Damit verbunden sind Zuwendungen von insgesamt 29 Millionen Euro für die Jahre 2018-2021.

Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 23. November 2017
Auszeichnung für exzellente Betreuung ausländischer Studierender 
Studienkolleg an Hochschule Anhalt erhält Preis des Auswärtigen Amtes / Willingmann: „Anerkennung erstklassiger Integrationsarbeit“

Bei der Betreuung ausländischer Studierender ist Sachsen-Anhalt deutschlandweit Spitze. Die entsprechende Auszeichnung des Auswärtigen Amtes wurde jetzt an die „Betreuungs- und Integrationsinitiative Sport und Kultur“ (BISK) des Landesstudienkollegs an der Hochschule Anhalt verliehen. Der jährlich vergebene Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und würdigt die Anstrengungen von Hochschulen für die fachliche und soziale Betreuung von ausländischen Studierenden. Mehr erfahren

Pressemitteilung der IMG vom 17. November 2017
Rein in den Diskurs: Impulse für Kreative
Lebhafte Diskussionen beim Event im Designhaus

Raus aus der Komfortzone, rein in den Diskurs: Das war eine der wichtigsten Botschaften des gestrigen Impuls-Events Kreativwirtschaft – die von den Gästen im Designhaus Halle sofort in die Praxis überführt worden ist.

Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann zusammen mit Uwe Gehrke (mittig), Bevollmächtigter der Hermes Germany GmbH, und Dr. Volker Kleinschmidt vom Projektentwickler PRO TERRA TEAM GmbH (links).

Pressemitteilung vom 22. November 2017
Unternehmen der Otto Group investiert 44,1 Mio. Euro / 150 neue JobsHermes baut Versandzentrum im Saalekreis / Willingmann: „Sachsen-Anhalt kann Logistik“

Diese Großinvestition stärkt Sachsen-Anhalts Position als TOP-Logistikstandort in Mitteldeutschland: Die Hermes Germany GmbH, ein Tochterunternehmen der Otto Group, errichtet für 44,1 Millionen Euro ein neues Logistikzentrum in Großkugel (Ortsteil der Gemeinde Kabelsketal im Saalekreis) und schafft dort 150 neue Arbeitsplätze. Mehr erfahren

Daten zur wirtschaftlichen Lage des Landes Sachsen-Anhalt für das II. Quartal 2017

Publikation
Daten zur wirtschaftlichen Lage des Landes Sachsen-Anhalt

Für das II. Quartal 2017 sind die Daten zur wirtschaftlichen Lage des Landes Sachsen-Anhalt erschienen.

Zum Download

.

Pressemitteilung vom 17. November 2017

Förderung für Kreativ-Netzwerke: 172.000 € an toolboxx-media aus Magdeburg 

Deutschlandweit einmaliges Programm „Cross Innovation“ forciert die Zusammenarbeit der Kreativwirtschaft mit regionalen Unternehmen anderer Branchen/ 3. Förderrunde startet 

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann überreichte heute gemeinsam mit Manfred Maas, Chef der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB), und Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper eine Zuwendung aus dem Programm „Cross Innovation“ in Höhe von rund 172.000 Euro an die Kreativagentur toolboxx-media aus Magdeburg. „Mit diesem deutschlandweit einmaligen Förderinstrument vernetzen wir die heimische Kreativwirtschaft mit Unternehmen aus anderen Branchen. Dies stärkt den Marktzugang und die Wettbewerbsfähigkeit auf beiden Seiten“, hob Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann die Bedeutung von Kreativ-Netzwerken hervor. Mehr erfahren

Tourismustag 2017: Minister Willingmann (r.) überreicht Sterne-Klassifizierungen an Hotels aus Lutherstadt Wittenberg und Tangermünde

Pressemitteilung vom 15. November 2017
TOURISMUSTAG Sachsen-Anhalt 2017
Willingmann überreicht Gütesiegel / "Sachsen-Anhalt ist 2017 der Tourismus-Hotspot in Deutschland"

Ausgezeichnetes auf dem "Tourismustag Sachsen-Anhalt 2017": Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann überreichte heute in Magdeburg Sterneklassifizierungen an das Schlosshotel Tangermünde (3 Sterne Superior) und an das Luther-Hotel Wittenberg (4 Sterne) sowie das Siegel „ServiceQualität Deutschland“ an insgesamt 23 heimische Tourismusanbieter. Mit Blick auf das laufende Reisejahr sagte er: „Sachsen-Anhalt ist 2017 der Tourismus-Hotspot in Deutschland. Bei Gästen und Übernachtungen verbuchen wir das größte Plus bundesweit."

Mehr erfahren (Link zur Pressemitteilung der Investitions- und Marketinggesellschaft)

Pressemitteilung vom 13. November 2017
3. „Standortmarketing-Konferenz“
Willingmann: „Müssen selbstbewusster für Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt werben“

Zur Eröffnung der 3. „Standortmarketing-Konferenz“ hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann mehr Selbstbewusstsein beim Werben für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Sachsen-Anhalt gefordert. „Wir brauchen uns nicht verstecken. Im Gegenteil: Sachsen-Anhalt ist für Investoren enorm attraktiv. In unserem Land werden in Wirtschaft und Wissenschaft tagtäglich Erfolgsgeschichten geschrieben, die wir aber noch viel offensiver erzählen müssen. Zu oft verkaufen wir uns unter Wert. Was wir brauchen, ist mehr Selbstbewusstsein, Überzeugung und Stolz für das, was wir können und was wir hier im Land haben“, sagte der Minister heute in Magdeburg.
Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 11. November 2017
Ministerium unterstützt Projekt mit rund 30.000 Euro
Sauberes Trinkwasser für Schüler in Vietnam: Land fördert 25 mobile Aufbereitungsanlagen

Sachsen-Anhalt setzt sich für sauberes Trinkwasser für Schüler in Vietnam ein. Wie Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann am Sonnabend mitteilte, unterstützt das Land im Rahmen der Humanitären Hilfe ein Projekt des World University Service e. V. zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung in dem südostasiatischen Land. „Wir pflegen traditionell gute Beziehungen zu Vietnam und viele Vietnamesen leben in Sachsen-Anhalt. Deshalb finde ich es wichtig, dass wir gerade jetzt in einer Notsituation unsere Hilfe anbieten“, sagte Willingmann. Vietnam wurde zuletzt von schweren Überschwemmungen in Folge des Taifuns „Damrey“  heimgesucht; besonders in entlegeneren Regionen des Landes mangelt es an sauberem Trinkwasser. Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann (im Bild rechts) bei der Preisverleihung an die emtas GmbH

Pressemitteilung vom 18. Oktober 2017
Minister verleiht Unternehmerpreis an IT-Unternehmen aus Merseburg
"AURA" für emtas GmbH / Willingmann: "Wegweisende Technologie für Industrie 4.0"


"Wir würdigen mit der Preisverleihung an die emtas GmbH nicht nur deren herausragende Hightech-Produkte, sondern auch ihr globales unternehmerisches Wirken", erklärte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute in Merseburg. "Das Unternehmen steht mit seinen Technologien wegweisend für die Industrie 4.0 und damit stellvertretend für die Leistungsfähigkeit kleiner und mittelständischer Firmen, die auch außenwirtschaftlich als besonders erfolgreich wahrgenommen werden", würdigte Willingmann die Geschäftsführer des Preisträgers. "Deswegen freue ich mich, dass ich die 'AURA' an sie übergeben darf", bekräftigte der Minister. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 20. Oktober 2017
Seit Oktober 2016 selbständig / Pflegeunternehmen mit 40 Beschäftigten
Willingmann zeichnet Wiebke Rößler aus Landsberg als "Gründerin 2017" aus


Wiebke Rößler aus Landsberg (Saalekreis) ist "Gründerin des Jahres 2017". Minister Prof. Dr. Armin Willingmann zeichnete die Geschäftsführerin der "vivo - ambulante Intensivpflege" heute in Magdeburg mit dem Preis des Wirtschaftsministeriums aus. Die 31-jährige ausgebildete Krankenschwester hatte ihr Unternehmen im Oktober 2016 gegründet und beschäftigt derzeit rund 40 Menschen, die schwerstkranke Erwachsene und Kinder in deren häuslichem Umfeld pflegen und betreuen. Unterstützung beim Schritt in die berufliche Selbständigkeit erhielt Wiebke Rößler u.a. durch das vom Land geförderte "Servicezentrum für Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen Sachsen-Anhalt". Insgesamt acht Gründerinnen waren für den mit 1.000 Euro dotierten Preis des Wirtschaftsministeriums nominiert. Mehr erfahren

Jürgen Ude (r.) und LENA-Chef Marko Mühlstein bei der Eröffnung der Ausstellung

1. November 2017
"Wir sind Energiegewinner": Ude eröffnet Ausstellung zu Energieeffizienz-Projekten in Unternehmen

Wie lässt sich Energie in Unternehmen möglichst effizient einsetzen? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer Ausstellung der Landesenergieagentur (LENA), die Staatssekretär Dr. Jürgen Ude und LENA-Chef Marko Mühlstein heute eröffnet haben. Die beispielhaften Projekte der "Energiegewinner" sind in den nächsten Wochen im Foyer des Wirtschaftsministeriums zu sehen.

Weitere Informationen zur Energieeffizienz-Kampagne der LENA

Pressemitteilung vom 6. November 2017
Diskussion um Ladenöffnung an Heiligabend
Willingmann: „Beschäftigte im Einzelhandel verdienen besinnliche Weihnachten“

Mit Blick auf Medienberichte zum Einkaufen am vierten Advent erklärt Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann: „In Sachsen-Anhalt bleiben in diesem Jahr die Geschäfte an Heiligabend geschlossen! Unser Landesgesetz über die Ladenöffnungszeiten regelt bereits jetzt eindeutig, dass die Läden an Heiligabend grundsätzlich geschlossen bleiben, wenn der 24. Dezember wie in diesem Jahr auf einen Sonntag und auf den vierten Advent fällt.“ Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann (2. v. l.) bei der Übergabe der Zertifizierungsurkunde

Pressemitteilung vom 18. Oktober 2017
Besondere Auszeichnung für Hotel Schlossmühle
Willingmann überreicht Gütesiegel für höchste Service-Qualität in Quedlinburg

Tourismusanbieter in Sachsen-Anhalt setzen zunehmend auf Service-Qualität: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann konnte heute in Quedlinburg (Landkreis Harz) ein weiteres Unternehmen mit dem Gütesiegel "Service-Qualität Deutschland" in der höchsten Stufe III auszeichnen. Das Hotel Schlossmühle hatte sich der Überprüfung nach deutschlandweit einheitlichen Qualitätsstandards im Rahmen des Projektes "Service Qualität Deutschland" gestellt und wurde nun entsprechend zertifiziert. Willingmann betonte: "Ich freue mich, erstmals einem Unternehmen im Landkreis Harz das Gütesiegel dieser besonderen Stufe übergeben zu können. Das ist schon deshalb außergewöhnlich, weil bislang landesweit erst zwei weitere Hotels dieses Siegel erhalten haben." Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann überreicht zwei Förderbescheide über insgesamt rund zehn Millionen Euro an Landrat Markus Bauer (links im Bild), © Pressestelle Salzlandkreis

Pressemitteilung vom 16. Oktober 2017
Bund und Land fördern Breitbandausbau mit rund 15,8 Millionen Euro
Willingmann überreicht Förderbescheide für schnelles Internet im Salzlandkreis


Sachsen-Anhalt treibt den flächendeckenden Breitbandausbau im Land weiter voran: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute zwei Förderbescheide über insgesamt rund zehn Millionen Euro an Landrat Markus Bauer überreicht. Der Salzlandkreis will mit der millionenschweren Förderung alle unterversorgten Gebiete ans schnelle Internet anschließen. Für Unternehmen in Gewerbegebieten und Schulen sollen künftig Downloadgeschwindigkeiten von 100 Mbit pro Sekunde (Up- und Download) zur Verfügung stehen, privaten Haushalten und öffentlichen Einrichtungen mindestens 50 Mbit/s. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 12. Oktober 2017
Wirtschaftsdelegation reist mit Staatssekretär Wünsch nach China

Vom 15. bis 22. Oktober begleitet Staatssekretär Thomas Wünsch eine Wirtschaftsdelegation nach China. "Das Land ist eines der am schnellsten wachsenden Märkte der Welt und hat für unsere Wirtschaft eine große Bedeutung", erklärte Wünsch am Donnerstag in Magdeburg. Stationen der Reise sind Tianjin, Shenyang und Shanghai. Ziel der Delegationsreise mit mehr als 20 Teilnehmern ist es, kleine und mittelständische Unternehmer aus Sachsen-Anhalt bei der Markterschließung in China zu unterstützen sowie bereits bestehende Kontakte und Kooperationen mit chinesischen Partnern zu vertiefen. Die Delegation besucht unter anderem eine Mittelstandskonferenz in Tianjin, bei der es um die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 geht. Zudem wurden im Vorfeld zahlreiche Gespräche mit mehr als 80 chinesischen Unternehmen und Vertretern aus Wissenschaft und Politik vereinbart. Mehr erfahren

Blick auf Schloss und Schlossgärten Blankenburg (Harz)

Pressemitteilung vom 10. Oktober 2017
Netzwerk Gartenträume wächst auf insgesamt 50 Gärten und Parks
Willingmann: "Anlagen zeichnen sich durch hohe Qualität und historische Bedeutung aus"

Das Netzwerk "Gartenträume" wächst um neun Gärten und Parks auf insgesamt 50. Das ist das Ergebnis einer Evaluierung, die Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann am Dienstag im Kabinett vorgestellt hat. Seit 2016 hatte ein Beirat, zusammengesetzt aus Vertretern des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung, der Abteilung Kultur der Staatskanzlei, dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, der Investitions- und Marketinggesellschaft und dem Verein "Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt" e.V. alle bisherigen Objekte evaluiert und dabei auch 16 neue Gärten näher betrachtet. "Die Gartenträume sind seit 17 Jahren ein fester Bestandteil unseres touristischen Marketings. Die Anlagen zeichnen sich durch eine hohe Qualität und ihre historische Bedeutung aus", erklärte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 9. Oktober 2017
Erweiterungspläne K+S beantragt Haldenerweiterung am Konzern-Standort Zielitz

Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S möchte seine Halde am Konzern-Standort Zielitz erweitern, um die Kaliproduktion über das Jahr 2020 hinaus fortsetzen zu können. Hierfür hat K+S nun beim Landesamt für Geologie und Bergwesen (LAGB) einen Antrag zur Eröffnung des bergrechtlichen Planfeststellungs-verfahrens eingereicht. Das Landesamt wird den Antrag in den kommenden zwei Monaten auf Vollständigkeit prüfen. Die Behörde braucht hierfür Zeit, weil allein der Rahmenbetriebsplan, den K+S für den Antrag erstellt hat, 18 Bände umfasst. Das Kaliwerk in Zielitz gehört seit 1993 zum K+S-Konzern. Mit einer Rohsalzförderung von etwa 12 Millionen Tonnen im Jahr ist das Werk heute eines der größten weltweit, insgesamt beschäftigt K+S am Standort rund 1800 Mitarbeiter und ist damit einer der wichtigsten Arbeitgeber im Norden Sachsen-Anhalts. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 6. Oktober 2017
Besondere Förderung für das Handwerk in Sachsen-Anhalt
Willingmann: "Erfreulich reges Interesse an Meistergründungsprämie im Lande"


Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat am Freitag eine erste positive Zwischenbilanz zur neuen Meistergründungsprämie gezogen. Seit der Einführung der Prämie Ende Juli wurden landesweit 16 Anträge gestellt, 13 davon bereits in den ersten zwei Monaten bewilligt. "Ich freue mich sehr, dass wir mit Hilfe der Prämie das Gründungsgeschehen im Handwerk ankurbeln können", sagte Willingmann in Bad Dürrenberg. Dort gratulierte er Friseur-Meisterin Ramona Gräfe anlässlich der Eröffnung ihres Salons und ließ sich von ihr sogleich fachgerecht die Haare schneiden. Im Bezirk der Handwerkskammer Halle ist Ramona Gräfe die erste, die von der Prämie für Existenzgründer in Höhe von 10.000 Euro profitiert. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 2. Oktober 2017
Neue Partnerschaften: Wünsch will Beziehungen zwischen Sachsen-Anhalt und Estland vertiefen

Sachsen-Anhalts Wirtschafts-Staatssekretär Thomas Wünsch möchte die Beziehungen zu Estland ausbauen. "Estland ist ein Vorreiter bei der Digitalisierung, sowohl Unternehmen als auch staatliche Einrichtungen profitieren schon heute von einer exzellenten, kleinteiligen und gut organisierten Infrastruktur", erklärte Wünsch nach einer dreitägigen Delegationsreise in das Land. Ein stärkerer Erfahrungsaustausch sei mit Blick auf die "Digitale Agenda" Sachsen-Anhalts und den Ausbau der hiesigen Infrastruktur sehr hilfreich. Weitere Gespräche hat Wünsch bereits mit dem estnischen Staatssekretär für Informationstechnik (CIO), Siim Sikkut, vereinbart. Mehr erfahren

Staatssekretär Dr. Jürgen Ude (2.v.r.) überreicht Förderbescheid an Kreativ-Netzwerk "INNO-BOOT"

Pressemitteilung vom 28. September 2017
„Cross Innovation“ geht in 2. Runde: 190.000 Euro für Projekt „INNO-BOOT“
Sachsen-Anhalt trifft Berlin: Kreativwirtschaft vernetzt sich / Ude überreicht Förderbescheid


Kultur- und Kreativunternehmen aus Sachsen-Anhalt und Berlin vernetzen – mit diesem Ziel haben heute Wirtschaftsministerium und Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes eine so genannte „Learning Journey Cross Innovation“ gestartet. Zu Beginn der Veranstaltung hat Staatssekretär Dr. Jürgen Ude den ersten Zuwendungsbescheid aus der zweiten „Cross Innovation“-Förderrunde an das Projekt INNO-BOOT überreicht. Das Netzwerk aus Handwerkern, Designern sowie Wirtschafts- und Tourismusfachleuten um die Magdeburger Haus & Boot Manufaktur will hochwertige, flachwasser-taugliche Hausboote für Privatpersonen und touristische Angebote entwickeln, produzieren und vermarkten. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 22. September 2017
Uni Magdeburg: Sieben Millionen Euro für zusätzliche Professuren
Willingmann: Investitionen in Hochschulen sind Basis für Spitzenleistungen


Zusätzliche Nachwuchswissenschaftler für die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg: Die Hochschule hat sich in der ersten Förderrunde des neuen Bund-Länder-Programms für den wissenschaftlichen Nachwuchs durchgesetzt und erhält rund sieben Millionen Euro für sieben so genannte Tenure-Track-Professuren. Die zusätzlichen Stellen sind zunächst auf sechs Jahre befristet und sollen danach in Dauerprofessuren umgewandelt werden. Tenure-Track-Professuren bieten die Chance, nach einer befristeten Bewährungszeit eine Lebenszeitprofessur zu erhalten. Dadurch sollen Karrierewege im deutschen Wissenschaftssystem besser planbar werden. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 21. September 2017
Staatssekretär gibt Startschuss für zwei neue Förderangebote des Landes:
Zwei Millionen Euro für kostenloses Highspeed-WLAN in Kommunen


"Schnelles Internet braucht man nicht nur im Wohnzimmer und am Arbeitsplatz, sondern auch im Museum oder auf dem Marktplatz. Im Alleingang können unsere Kommunen das öffentliche und kostenlose WLAN aber kaum finanzieren. Deshalb fördert das Land die Errichtung von drahtlosem Highspeed-Internet an öffentlich zugänglichen Plätzen. Besonders im Fokus sind dabei touristisch und kulturell bedeutsame Standorte. Die Förderanträge können ab sofort gestellt werden." Das sagte Staatssekretär Thomas Wünsch heute bei einem Pressegespräch in Magdeburg. Neben der neuen WLAN-Richtlinie gab er zudem den Startschuss für die Förderung von Freifunknetzen. Mehr erfahren

Logo Straße der Romanik

Pressemitteilung vom 20. September 2017
Kloster Wendhusen Thale und Johanniskirche Wernigerode ergänzen "Straße der Romanik" / Willingmann: Dank und Respekt für ehrenamtlichen Einsatz

Bedeutende Zeitzeugen der Romanik: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute die Schilder für zwei neue Baudenkmäler der "Straße der Romanik" im Landkreis Harz übergeben: Damit gehören die Kirche St. Johannis in Wernigerode und das Kloster Wendhusen in Thale nun auch offiziell zur historischen Tourismus-Route. Die Landesregierung hatte Mitte Mai beschlossen, die 1993 aus der Taufe gehobene "Straße der Romanik" mit Blick auf das 2018 anstehende 25-jährige Jubiläum um insgesamt zehn Bauwerke zu erweitern. Dadurch umfasst die Route künftig 88 Bauwerke an 73 Orten im Land. Im Landkreis Harz sind es nun 15 Bauwerke an 12 Orten. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 15. September 2017
Breitbandausbau: Minister überreicht drei Zuwendungsbescheide
Willingmann: "Schnelles Internet macht Altmark zukunftsfähig"

Knapp 25 Millionen Euro für Highspeed-Internet in der Altmark: Wirtschaftsminister Prof Dr. Armin Willingmann hat heute gleich drei Zuwendungsbescheide an den Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) überreicht. Durch die Fördermittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) will der ZBA im Altmarkkreis Salzwedel und im Landkreis Stendal rund 30.000 Haushalte und 800 Unternehmen in Ortschaften mit weniger als 2.000 Einwohnern mit Glaserfaserkabeln erschließen. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 13. September 2017
147 Millionen Euro für Firmen und Forscher - Willingmann will Wirtschaft und Wissenschaft stärker vernetzen

Sachsen-Anhalt setzt seine Innovations-Offensive bis 2020 konsequent fort. Bis zum Ende der EU-Strukturfondsperiode will das Land weitere 147 Millionen Euro in den Auf- und Ausbau von Forschungseinrichtungen investieren und dabei die Zusammenarbeit von Unternehmen und Wissenschaft fördern. Das kündigte Minister Prof. Dr. Armin Willingmann bei einem Pressegespräch heute in Magdeburg an. "Mit Hilfe hochklassiger Forschungseinrichtungen kann es unseren mittelständischen Unternehmen gelingen, sich für die Zukunft mit neu entwickelten Produkten noch wettbewerbsfähiger aufzustellen", so Willingmann. "Insofern sichern wir mit jedem in die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft investierten Euro auch den Wohlstand und die Zukunft unseres Landes." Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 13. September 2017
Burgenlandkäserei in Bad Bibra
Wünsch kritisiert Schließungs-Pläne scharf: „DMK-Gruppe vernichtet grundlos Arbeitsplätze“

Staatsekretär Thomas Wünsch hat mit Enttäuschung auf die gescheiterten Verhandlungen um den Erhalt der Burgenland-Käserei in Bad Bibra (Burgenlandkreis) reagiert. Insbesondere die starre und konzeptlose Haltung der Deutschen-Milchkontor-Gruppe (DMK) sei nicht nachvollziehbar. „Die DMK-Gruppe vernichtet grundlos Arbeitsplätze. Aus meiner Sicht ist das unverantwortlich“, kritisierte Wünsch am Mittwoch. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 10. September 2017
Humanas GmbH (Lindhorst) und Polifilm Extrusion GmbH (Weißandt-Gölzau)
„Großer Preis des Mittelstandes“: Willingmann gratuliert Preisträgern aus Sachsen-Anhalt

Zwei Unternehmen aus Sachsen-Anhalt sind in diesem Jahr mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ geehrt worden. Im Beisein von Staatssekretär Thomas Wünsch gingen die Auszeichnungen auf der Gala gestern Abend in Dresden an die Humanas GmbH aus Lindhorst (Landkreis Börde) sowie an die Polifilm Extrusion GmbH aus Weißandt-Gölzau (Landkreis Anhalt-Bitterfeld). Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann gratuliert: „Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger und Finalisten aus Sachsen-Anhalt. Wer beim ‚Großen Preis des Mittelstands‘ nominiert ist oder sogar ausgezeichnet wird, der zählt zur unternehmerischen Elite in Deutschland." Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 8. September 2017
Unternehmen investiert rund 1,9 Mio. Euro / Minister überreicht Förderbescheid
Mansfeld-Südharz: MAUT AG erweitert Standort / Willingmann: Wichtiger Arbeitgeber in der Region

Die Mansfeld Anlagenbau und Umwelttechnik AG (MAUT AG) erweitert ihre Betriebsstätte im Gerbstedter Ortsteil Hübitz (Landkreis Mansfeld-Südharz): Das Unternehmen investiert knapp 1,9 Millionen Euro in neue Maschinen und Anlagen. Das Vorhaben wird vom Land mit rund 658.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) unterstützt. Den Förderbescheid hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute bei einem Unternehmensbesuch überreicht. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 29. August 2017
Erfolgreicher Antrag beim Bund – 3,6 Millionen Euro Förderung bis 2020
Kompetenzzentrum „Mittelstand 4.0“ eröffnet / Ude: „Meilenstein auf Weg in digitale Zukunft“

Wie kommt die Digitalisierung in kleine und mittlere Unternehmen? Antworten auf diese Frage gibt es von nun an auch in Magdeburg: Staatssekretär Dr. Jürgen Ude und Staatssekretärin Iris Gleicke aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie haben heute das neue Kompetenzzentrum „Mittelstand 4.0“ offiziell eröffnet. Es soll das Thema Digitalisierung in die heimische Wirtschaft tragen und den Unternehmen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Ein Konsortium aus fünf Einrichtungen aus Wissenschaft und Forschung hatte sich mit Unterstützung des Landes erfolgreich um das Kompetenzzentrum beworben – es wird bis Ende Juli 2020 mit insgesamt 3,6 Millionen Euro vom Bund gefördert. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 26. August 2017
Minister von rund 30 Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik begleitet
Delegationsreise nach Kasachstan: Willingmann: „Chancen ausloten und Kooperationen ausbauen“

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann wird in der nächsten Woche mit rund 30 Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik Kasachstan besuchen. Auf dem Programm der fünftägigen Delegationsreise in die Hauptstadt Astana und nach Almaty stehen u.a. Besuche von Unternehmen, Hochschulen und der Weltausstellung EXPO zum Thema „Energie der Zukunft“ sowie politische Gespräche in verschiedenen Ministerien. Im Vorfeld der Reise sagte Willingmann: „Kasachstan ist auch für Sachsen-Anhalt ein sehr interessanter Markt der Zukunft." Mehr erfahren

Lutherstadt Wittenberg, Blick auf Evangelische Schlosskirche

Pressemitteilung vom 24. August 2017
Januar bis Juni 2017: 7% mehr Gäste und 6,5% mehr Übernachtungen
Kräftiges Plus im 1. Halbjahr / Willingmann: "Sachsen-Anhalt-Tourismus boomt"

"Der Sachsen-Anhalt-Tourismus boomt. Unser Bundesland ist bei Besuchern aus Deutschland und aller Welt beliebter denn je. Das rekordverdächtige Plus bei Gästeankünften und Übernachtungen im ersten Halbjahr 2017 ist ein deutlicher Fingerzeig für die Attraktivität des Reiselandes Sachsen-Anhalt und zugleich Bestätigung für unser Tourismusmarketing im Luther-Jahr 2017." Das sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann mit Blick auf die heute vorgelegten Tourismuszahlen für das erste Halbjahr 2017. Die Gästeankünfte in Sachsen-Anhalt sind zwischen Januar und Juni um 7 Prozent auf rund 1,56 Millionen gestiegen. Die Zahl der Übernachtungen legte um 6,5 Prozent auf rund 3,73 Millionen zu. Besonders stark war der Zuwachs bei den ausländischen Gästen: +9,1 Prozent bei den Ankünften und +17,9% bei den Übernachtungen. Mehr erfahren

Staatssekretär Thomas Wünsch (im Bild rechts) überreicht den Förderbescheid an Bürgermeister Denis Loeffke (Mitte)

Pressemitteilung vom 24. August 2017
Staatssekretär überreicht Bescheid über 975.000 Euro - Land fördert Industrieanbindung in Ilsenburg / Wünsch: Ausbau wird sich doppelt auszahlen

Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt die Verbesserung der wirtschaftsnahen Verkehrsinfrastruktur in der Stadt Ilsenburg (Landkreis Harz). Staatssekretär Thomas Wünsch hat heute einen Förderbescheid über rund 975.000 Euro für den dritten Bauabschnitt des Vorhabens "Hochofenstraße / Stahlwerkstraße" an Bürgermeister Denis Loeffke überreicht. Durch das Projekt will die Stadt Ilsenburg u.a. den Handwerkerhof auf dem Gelände der ehemaligen Fürst-Stolberg-Hütte sowie die Gewerbeflächen des ehemaligen Ilsewerkes an das überregionale Straßennetz anschließen. Mehr erfahren

Minister Willingmann (r.) überreicht die Zertifikate für Barrierefreiheit und Service-Qualität in Wittenberg an Vertreter von Tourist-Info und Luther-Hotel

Pressemitteilung vom 23. August 2017
Minister zeichnet Tourist-Info und Luther-Hotel aus
Barrierefreiheit und Service-Qualität / Willingmann überreicht Gütesiegel in Lutherstadt Wittenberg


Tourismusanbieter in Sachsen-Anhalt setzen zunehmend auf Barrierefreiheit und Service-Qualität. Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann konnte heute zwei weitere Unternehmen in Lutherstadt Wittenberg (Landkreis Wittenberg) mit den Gütesiegeln „Barrierefreiheit geprüft“ und „ServiceQ“ auszeichnen. Die Tourist-Information und das Luther-Hotel hatten sich der Überprüfung nach deutschlandweit einheitlichen Qualitätsstandards im Rahmen der Projekte „Reisen für Alle“ und „Service Qualität Deutschland“ gestellt und sind nun entsprechend zertifiziert. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 22. August 2017
Landesregierung setzt Fokus auf Digitalisierung in der Bildung:
Glasfaser für alle Schulen in Sachsen-Anhalt bis Ende 2020 / Neues Landeskonzept für Digitale Bildung


Bis Ende 2020 sollen alle Schulen in Sachsen-Anhalt mit Glasfaserleitungen an das schnelle Internet angeschlossen sein. Dieses Ziel für alle Schulformen und auch für Schulen in freier Trägerschaft legte die Landesregierung heute im Rahmen der zweiten Sitzung des Digitalisierungskabinetts fest. Mehr erfahren

Minister Willingmann übergibt die Schilder für die vier neuen Bauwerke der "Straße der Romanik" im Burgenlandkreis

Pressemitteilung vom 16. August 2017
„Straße der Romanik“ wächst: Minister übergibt vier neue Informationstafeln im Landessüden /
Willingmann: Burgenlandkreis ist Zugpferd für Tourismus-Route

Vier auf einen Streich: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute die Informationstafeln für die vier neuen Baudenkmäler der „Straße der Romanik“ im Burgenlandkreis übergeben: Damit gehören die Klosterkirche im Freyburger Ortsteil Zscheiplitz, die Burg Schönburg, die Margaretenkirche zu Steinbach und die Dorfkirche Flemmingen nun auch offiziell zur historischen Tourismus-Route.

Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann (r.) stellte heute Thomas Einsfelder als neuen Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft vor.

Pressemitteilung vom 9. August 2017
IMG: Neuer Geschäftsführer und gute Halbjahresbilanz
Willingmann: "Ansiedlungserfolge bestätigen gute Investitionsbedingungen in Sachsen-Anhalt"


"Der IMG-Investorenservice ist ausgezeichnet in das Geschäftsjahr 2017 gestartet. Im ersten Halbjahr konnten wir uns 26 Mal in Standortwettbewerben durchsetzen. Elf der Unternehmen wollen sogar jeweils mehr als zehn Millionen Euro investieren - das ist Rekord seit der Gründung der IMG." Das sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute bei einem Pressegespräch anlässlich der Vorstellung des neuen IMG-Geschäftsführers und der IMG-Halbjahresbilanz in Magdeburg. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 31. Juli 2017
Hotelneubau in Thale gestartet / Land investiert 2,4 Millionen Euro
Ude: "Wichtiges Signal für weitere touristische Entwicklung"


In Thale (Landkreis Harz) wurde heute ein neues Bauprojekt gestartet. Staatssekretär Dr. Jürgen Ude setzte den ersten Spatenstich für ein 4-Sterne-Hotel, das in den kommenden zwei Jahren an markanter Stelle in unmittelbarer Nähe vom Bahnhof und zum Bodetal errichtet wird. Auf mehr als 6.000 Quadratmeter Grundstücksfläche entsteht eine Hotelanlage mit 60 barrierefreien Doppelzimmern im gehobenen Standard. Der Neubau soll den Namen "Mythenresort Heimdall" tragen und wird zahlreiche Sport- und Freizeitangebote unter seinem Dach vereinen, darunter Schwarzlicht-Minigolf, Bowling und Squash sowie ein Wellnessbereich mit Sauna. Die Investition von mehr als 6,9 Millionen Euro wird vom Land Sachsen-Anhalt mit rund 2,4 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) gefördert. Mehr erfahren

Prof. Dr. A. Willingmann stellt mit Hagen Mauer, Präs. der HWK Magdeburg (2.v.r.) u. Michael Gipser, Vizepräs. der HWK Halle (2.v.l.) die Meistergründungsprämie vor. Michel Wiese, Dachdeckermeister aus Thale, ist der erste Antragssteller (3.v.r.)

Pressemitteilung vom 17. Juli 2017
Meistergründungsprämie startet: Land stellt Millionenförderung bereit
Willingmann: "Starker Schub für das Handwerk" // Kammern: "Ein guter Tag für Betriebe im Land"


Die Landesregierung hält Wort: "Mit der Meistergründungsprämie haben wir ein zentrales Anliegen des Handwerks erfüllt", erklärte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute in Magdeburg. Zum Start des neuen Förderprogramms betonte er dessen große Bedeutung für das Handwerk im Land: "Das Handwerk ist eine wichtige Stütze der Wirtschaft im Land. Mit Blick auf die sinkende Zahl der Handwerksmeister und die wachsende Zahl anstehender Unternehmensübergaben wollen wir mit der Meistergründungsprämie einen starken Anreiz für Neugründungen und Firmennachfolgen schaffen. Wir unterstützen Gründer und Nachfolger, um Handwerksbetriebe und Arbeitsplätze zu sichern. Und dies mit einer möglichst unkomplizierten Regelung der Förderung." Mehr erfahren

Staatssekretär Thomas Wünsch (Bild Mitte) bei der Freigabe

Pressemitteilung vom 14. Juli 2017
Elberadweg zwischen Billberge und Arneburg wieder frei: Land investiert rund 900.000 Euro / Wünsch: "Elberadweg Glücksfall für die Region"

Ein wichtiges Teilstück des Elberadweges zwischen Billberge und Arneburg (Landkreis Stendal) ist wieder ohne Einschränkungen befahrbar. Nach rund dreieinhalb Monaten Bauphase haben Staatssekretär Thomas Wünsch und Landrat Carsten Wulfänger heute den beliebten Radfernweg offiziell wieder freigeben. Der mehr als 4,2 Kilometer lange Abschnitt wurde auf drei Metern Breite als Betonfläche ausgeführt und entspricht nun wieder den Anforderungen eines überregionalen Radweges. Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt das Vorhaben aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) mit insgesamt rund 900.000 Euro. Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Willingmann (im Bild rechts) bei der Verleihung des AURA-Preises an Konditormeister Christian Feuerstack (im Bild links)

Pressemitteilung vom 13. Juli 2017
Minister verleiht Unternehmerpreis an Handwerksbetrieb aus Wernigerode: Harzer Baumkuchen erhält "AURA" / Willingmann: "Die kriegen es gebacken"

"Wernigerode ist nicht nur eine Reise wert, sondern hat auch viele erfolgreiche Unternehmen zu bieten. Der traditionsreiche Handwerksbetrieb Harzer Baumkuchen verbindet wirtschaftlichen mit touristischem Erfolg und ist bei Besuchern vor allem durch die 2008 eröffnete Schaubäckerei sehr beliebt. Der Baumkuchen aus Wernigerode ist eine kulinarische Köstlichkeit, die weit über die Grenzen von Stadt und Landkreis hinaus ausstrahlt. Daher freue ich mich, dass ich das Unternehmen und Inhaber Christian Feuerstack mit der 'AURA' auszeichnen darf. Frei nach dem Motto: Harzer Baumkuchen - die kriegen es gebacken." Das sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Willingmann heute in Wernigerode. Mehr erfahren

Bildergalerie

Pressemitteilung vom 13. Juli 2017
Erweiterung mit Blick auf 25-jähriges Jubiläum 2018 "Straße der Romanik" wächst / Willingmann weiht neues Schild am Marienkloster Münzenberg ein


Die "Straße der Romanik" wächst: Die beliebte Tourismusroute wird um insgesamt zehn Baudenkmäler erweitert. Heute hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann das entsprechende Schild eingeweiht und damit das Kloster St. Marien auf dem Münzenberg in Quedlinburg (Landkreis Harz) ganz offiziell in die "Straße der Romanik" aufgenommen: Durch die Erweiterung umfasst die Romanik-Route künftig 88 Bauwerke an 73 Orten im Land. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 13. Juli 2017
Förderbescheid über 784.000 Euro an Henschel Metallbau für Erweiterung der Produktionsstätte / Wünsch: "Positives Signal für Standort"

Das Handwerksunternehmen Henschel Metallbau investiert mehr als drei Millionen Euro in die Erweiterung seiner Produktionsstätte in Tornitz (Ortsteil der Stadt Barby im Salzlandkreis). Die Mittel sollen in den Bau einer Fertigungshalle sowie die Anschaffung neuer Maschinen und Anlagen fließen. Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt das Vorhaben aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) mit insgesamt 784.000 Euro. Den entsprechenden Förderbescheid hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute an Geschäftsführer Eckhard Henschel überreicht. Mehr erfahren

IB-Chef Maas (im Bild links) und Wirtschaftsminister Prof. Dr. Willingmann während der Pressekonferenz

Pressemitteilung vom 10. Juli 2017
Minister und IB-Chef Maas ziehen positive Bilanz für 1. Halbjahr 2017
Willingmann: "Gute Konjunktur sorgt für hohe Nachfrage bei Wirtschaftsförderung"

Die Wirtschaftsförderung in Sachsen-Anhalt ist bei Unternehmen derzeit stark gefragt. Diese positive Bilanz zogen Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann und Investitionsbank-Chef Manfred Maas heute in Magdeburg. Willingmann: "Die Wirtschaft im Land läuft 2017 auf Hochtouren. Stimmung und Auftragslage in den Unternehmen sind hervorragend, Umsätze und Beschäftigung steigen. So hat das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal 2017 um 1,3 Prozent zugelegt. Auch der Arbeitsmarkt ist in Höchstform. Die gute Konjunktur spiegelt sich in der Wirtschaftsförderung. Unternehmen setzen mit Hilfe des Landes jetzt verstärkt auf Investitionen und Innovationen. Das ist ein sehr positives Signal für die weitere wirtschaftliche Entwicklung im Land." Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 7. Juli 2017
Bundesrat stimmt neuer Verordnung zu - Handwerker erhalten Sicherheit / Willingmann begrüßt Regelung zur Entsorgung von Styropor-Dämmung: "Wirtschaftsfreundlich"

Gute Nachricht für das heimische Handwerk: Mit den Stimmen aus Sachsen-Anhalt hat der Bundesrat heute in Berlin einer neuen Verordnung zur Entsorgung von Abfällen, die organische Schadstoffe enthalten, zugestimmt. Damit dürfen etwa Polystyrol-Dämmplatten, die mit dem Flammschutzmittel HBCD behandelt worden sind, weiterhin in Verbrennungsanlagen entsorgt werden. Mehr erfahren

Blick auf Startseite des Internetangebotes "https://wirklichweiterkommen.de/re-search"

Pressemitteilung vom 6. Juli 2017
www.wirklichweiterkommen.de: Studienfach-Suchmaschine online Willingmann: Neue Marketingkampagne der Hochschulen erfolgreich in digitalen Medien unterwegs

Meilenstein für die neue Online-Marketingkampagne der sachsen-anhaltischen Hochschulen: Kurz nach dem Start von "Wirklichweiterkommen" ist nun auch die Studienfach-Suchmaschine online: https://wirklichweiterkommen.de/re-search. Mit ihr können Schülerinnen und Schüler ab sofort auf ebenso schnelle wie spielerische Art aus den rund 340 Erst-Studiengängen der Hochschulen des Landes den für sie passenden suchen und finden. Ein Filter ermöglicht die Eingrenzung der kurz und knackig dargestellten Studienangebote, u.a. nach Interesse, Fächergruppe oder Hochschul-Standort. Mehr erfahren

Staatssekretär Thomas Wünsch überreicht zwei Förderbescheide über insgesamt 2,71 Millionen Euro an die Landrätin des Landkreises Mansfeld-Südharz, Dr. Angelika Klein

Pressemitteilung vom 5. Juli 2017
Breitbandausbau im Landkreis Mansfeld-Südharz / Wünsch überreicht Förderbescheide über mehr als vier Millionen Euro

Sachsen-Anhalt forciert den flächendeckenden Breitbandausbau im Land: Staatssekretär Thomas Wünsch hat heute gleich zwei Förderbescheide über insgesamt 2,71 Millionen Euro an Landrätin Dr. Angelika Klein überreicht. Mithilfe der millionenschweren Förderung will der Landkreis Mansfeld-Südharz alle unterversorgten Gebiete ans schnelle Internet anschließen lassen. Private Haushalte und öffentliche Einrichtungen erhalten Downloadgeschwindigkeiten von mindestens 50 Mbit pro Sekunde, Unternehmen in Gewerbegebieten sollen künftig 100 Mbit pro Sekunde (Up- und Download) zur Verfügung stehen. Der Ausbau wird von Bund und Land mit insgesamt rund 4,26 Millionen Euro gefördert.  Allein der Bund steuert rund 1,55 Millionen Euro bei - die Förderbescheide stehen allerdings noch aus. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 4. Juli 2017
Bis zu 25 Millionen Euro Förderung von Bund und Land bis 2022
Willingmann gratuliert Fachhochschulen zu Erfolg im Programm "Innovative Hochschule"


Sachsen-Anhalts Fachhochschulen können sich über zusätzliche Fördermittel in Millionenhöhe freuen. Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern (GWK) hat heute die Gewinner-Projekte im neuen Programm "Innovative Hochschule" bekanntgegeben. Von deutschlandweit 118 Anträgen wurden 29 für eine Förderung ausgewählt - darunter auch zwei Vorhaben aus Sachsen-Anhalt. Die Hochschule Anhalt setzte sich mit dem Projekt "Forschung und Technologietransfer für das Leben im Digitalen Zeitalter (FORZA)" durch. Zudem wurde der Verbundantrag der Hochschulen Harz, Magdeburg-Stendal und Merseburg "Transfer- und Innovationsservice im Land Sachsen-Anhalt (TransInno LSA)" bewilligt. Die Hochschulen erhalten eine fünfjährige Förderung von 2018 bis 2022 von bis zu zwei Millionen Euro (Einzelantrag) bzw. bis zu drei Millionen Euro (Verbundantrag) jährlich. Darin enthalten ist eine 10-prozentige Kofinanzierung durch das Land Sachsen-Anhalt. Mehr erfahren

Blick auf Verlaufskurven des "ifo Geschäftsklima Ostdeutschland" 2008 bis 2017, Copyright: ifo Institut

Pressemitteilung vom 30. Juni 2017
Geschäftsklima auf Rekordhoch / Arbeitslosigkeit erreicht Tiefststand / Willingmann: "Wirtschaft gönnt sich keine Sommerpause"

"Die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt gönnt sich keine Sommerpause. Die Stimmung in den Unternehmen ist gut, die Auftragslage hervorragend, Umsätze und Beschäftigung steigen. Und auch der Arbeitsmarkt ist in Höchstform. Das sind gute Voraussetzungen für eine starke wirtschaftliche Entwicklung im Jahr 2017 und darüber hinaus." Das sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann mit Blick auf die aktuellen Arbeitsmarktzahlen und den gestern veröffentlichten Geschäftsklimaindex des Dresdener Ifo-Institutes.
Mehr erfahren

Staatssekretär Thomas Wünsch (2. v. l.) überreicht den Fördermittelbescheid des Landes an Genthins Bürgermeister Thomas Barz (2. v. r)

Pressemitteilung vom 30. Juni 2017
Glasfaser für Gewerbegebiete in Genthin - Land fördert Breitbandausbau mit rund 356.000 Euro / Wünsch: "Chancen der digitalen Zukunft nutzen"

Sachsen-Anhalt forciert den flächendeckenden Breitbandausbau im Land: Staatssekretär Thomas Wünsch hat heute einen Förderbescheid an Genthins Bürgermeister Thomas Barz überreicht. Mithilfe der rund 356.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) wird die Stadt Genthin (Landkreis Jerichower Land) alle Gewerbegebiete mit leistungsfähigen Glasfaseranschlüssen ausstatten. Unternehmen sollen dort künftig Übertragungsgeschwindigkeiten von 100 Mbit pro Sekunde (Up- und Download) zur Verfügung stehen. Der Ausbau wird zu 90 Prozent gefördert - die Stadt Genthin steuert rund 39.500 Euro als Eigenanteil bei. Mehr erfahren

Staatssekretär Thomas Wünsch (3. v. l.) und Bürgermeisterin Steffi Trittel (4. v. l.) beim Spatenstich für den vom Land geförderten Breitbandausbau

Pressemitteilung vom 29. Juni 2017
Schnelles Internet für Hohe Börde: Land und Bund fördern Breitbandausbau mit 1,16 Mio. Euro / Wünsch setzt Spatenstich: "Lebensqualität und Zukunftsfähigkeit"

Sachsen-Anhalt stärkt die Infrastruktur für die digitale Zukunft: Staatssekretär Thomas Wünsch und Bürgermeisterin Steffi Trittel haben heute in der Gemeinde Hohe Börde (Landkreis Börde) den ersten Spatenstich für den vom Land geförderten Breitbandausbau gesetzt. Im Auftrag der Gemeinde wird der Netzbetreiber MDDSL Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in den bisher noch unterversorgten Ortsteilen an das schnelle Internet anschließen. Land und Bund fördern den Ausbau mit insgesamt rund 1,16 Mio. Euro.
Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 28. Juni 2017
Willingmann begrüßt Kompromiss zu Netzentgelten: „Wirtschaft und Bürger profitieren“

„Unser Drängen hat sich gelohnt. Der jetzt gefundene Kompromiss zur Angleichung der Netzentgelte ist ein gutes Signal für Verbraucher und Unternehmen im Osten. Auch Sachsen-Anhalts Wirtschaft wird davon profitieren, dass dieser gravierende Standortnachteil endlich beseitigt wird.“ Das sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute mit Blick auf die Einigung der Regierungsfraktionen im Bund, durch die das Netzentgeltmodernisierungsgesetz noch vor der Sommerpause verabschiedet werden kann. Es sieht vor, die Netzentgelte von 2019 an in vier Schritten bis Anfang 2022 deutschlandweit zu vereinheitlichen. Derzeit zahlen Stromkunden in Ost- und Norddeutschland deutlich höhere Netzentgelte. Mehr erfahren

Staatssekretär Dr. Jürgen Ude (r.) und Investitionsbank-Chef Manfred Maas (l.) überreichen den Förderbescheid an Allfein-Geschäftsführer Bernhard Ströer.

Pressemitteilung vom 28. Juni 2017
Allfein Feinkost erweitert Werk in Zerbst /
Ude übergibt Förderbescheid: „Millioneninvestition ist positives Signal“

Gute Nachricht für den Wirtschaftsstandort Zerbst (Landkreis Anhalt-Bitterfeld): Die Allfein Feinkost GmbH & Co. KG investiert 21 Millionen Euro in den Ausbau ihres Werkes und wird mehr als 20 neue Arbeitsplätze schaffen. Sachsen-Anhalt unterstützt die Erweiterung mit 2,4 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Den Förderbescheid haben Staatssekretär Dr. Jürgen Ude und der Chef der Investitionsbank, Manfred Maas, heute an Geschäftsführer Bernhard Ströer überreicht.

Mehr erfahren

Händel-Halle in Halle

Pressemitteilung vom 28. Juni 2017
Händel-Halle erhält Gütesiegel für Barrierefreiheit /
Willingmann: Unbeschwertes Erleben und Komfort

Immer mehr touristische Einrichtungen im Land setzen auf Barrierefreiheit. Auch die Händel-Halle hat sich der Überprüfung nach deutschlandweit einheitlichen Qualitätsstandards im Rahmen des Projektes „Reisen für Alle“ gestellt. Mit Erfolg: Minister Prof. Dr. Armin Willingmann hat Halles wichtigen Veranstaltungsort heute mit dem Gütesiegel „Barrierefreiheit geprüft“ ausgezeichnet. In Sachsen-Anhalt haben seit Projektstart Ende 2014 rund 80 Tourismusanbieter das Zertifikat erhalten. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 27. Juni 2017
Schnelles Internet für Haldensleben / Wünsch setzt Ersten Spatenstich: „Investition in die digitale Zukunft“

Sachsen-Anhalt treibt die digitale Zukunft voran: Staatssekretär Thomas Wünsch und die stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler haben heute in Haldensleben (Landkreis Börde) den Ersten Spatenstich für die Erschließung mit Hochgeschwindigkeits-Internet gesetzt. Das Land fördert den Breitbandausbau für Privathaushalte, öffentliche Einrichtungen und in Gewerbegebieten in der Kernstadt sowie den Ortsteilen Benitz, Hütten, Satuelle und Uthmöden zu 90 Prozent. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 23. Juni 2017
Neues Tourismuskonzept / Willingmann und Tiefensee: Region Südharz Kyffhäuser bietet enormes Potential

Die Region Südharz Kyffhäuser soll künftig besser vermarktet und für Reisende noch attraktiver gestaltet werden. Das sieht ein neues Tourismuskonzept vor, das heute der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz lobten die Wirtschaftsminister der beteiligten Länder Sachsen-Anhalt und Thüringen, Prof. Dr. Armin Willingmann und Wolfgang Tiefensee, das enorme Potential der Touristikregion. Mehr erfahren

von links: Laura Augustin, IDE Masterteam der Otto von Guericke Universität MD_Martin Deutscher, MDID_Martin Drewes, Inlfotec_Saskia Richter-Haase, Prinzenkinder_Dr. Michael Ganz, Ganz Scharfe Messer - Messerschmiede_Sven Regener, Lignum GmbH & Co.

Pressemitteilung vom 23. Juni 2017
Innovative Wasseraufbereitung:
Martin Deutscher gewinnt BESTFORM-Award 2017


Am Donnerstagabend sind im Bauhaus Dessau die BESTFORM-Awards 2017 vergeben worden. Der erste Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, der zweite mit 7.500 Euro und die beiden dritten Preise mit jeweils 5.000 Euro. Zusätzlich wurden erstmals Förderpreise von 5.000 und 2.500 Euro für "Visionen" vergeben - Projekte, die noch keinen Partner eines anderen Wirtschaftszweiges an ihrer Seite haben. Insgesamt werden die Preisträger-Projekte aus Sachsen-Anhalts Kreativwirtschaft mit 35.000 Euro unterstützt. Mehr erfahren

Staatssekretär Thomas Wünsch (rechts im Bild) bei der Bescheidübergabe an BioEconomy mit Prof. Zscheile (Vorstandsvorsitzender)

Pressemitteilung vom 22. Juni 2017

Land fördert Innovationscluster zur Bioökonomie /
Wünsch: "Wachstumsmarkt der Zukunft stärken"

Holz statt Erdöl: In Sachsen-Anhalt werden die Weichen für den Umstieg von fossilen auf nachwachsende Rohstoffe gestellt. Die Landesregierung macht sich jetzt langfristig für die weitere Entwicklung der Bioökonomie stark. Staatssekretär Thomas Wünsch hat dafür heute in Schkopau (Saalekreis) einen Förderbescheid über zwei Mio. Euro an das "Innovationscluster BioEconomy Sachsen-Anhalt" überreicht. Mehr erfahren

BPK: Staatssekretär Sebastian Schröder (Mecklenburg-Vorpommern), Minister Wolfgang Tiefensee (Thüringen), Ministerin Dr. Eva-Maria Stange (Sachsen), Ministerin Dr. Martina Münch (Brandenburg) und Minister Prof. Dr. Armin Willingmann (Sachsen-Anhalt)

Mehr als eine Milliarde Euro jährlich für ostdeutsche Hochschulen - Wissenschaftsministerien fordern dauerhafte finanzielle Beteiligung des Bundes

Die Wissenschaftsminister der fünf Ostländer fordern eine sichere und leistungsgerechte Finanzierung für die ostdeutschen Hochschulen nach dem Ende des Hochschulpakts von Bund und Ländern im Jahr 2020. In einem gemeinsamen Positionspapier zur Perspektive der Hochschulen in Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern formulieren die Länderressortchefs ihre Forderungen für die Verhandlungen mit der neuen Bundesregierung nach der Bundestagswahl im September. Mehr erfahren

Positionspapier

Pressemitteilung vom 8. Juni 2017
Kompakte MRTs für Kinder: Ude bei Kick-Off für neues Medizintechnik-Unternehmen

Positive Nachricht für den Medizintechnikstandort Magdeburg: Mit der Neoscan Solutions GmbH hat sich ein innovatives Unternehmen angesiedelt, das spezielle MRTs für Kinder und Säuglinge entwickeln und produzieren will. Der Vorteil: Die kompakten Geräte können direkt auf Kinderstationen aufgestellt werden und verbessern damit die Möglichkeiten für Diagnose und Behandlung. Entscheidend für die Gründung in der Landeshauptstadt ist die enge Kooperation mit dem Medizintechnik-Forschungscampus STIMULATE der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU). Hier entwickeln Forscherinnen und Forscher aus Wissenschaft und Wirtschaft bildgestützte, minimal-invasive Medizintechnik-Produkte und -verfahren, die vor allem bei altersbedingten Erkrankungen wie Krebs, Schlaganfall, Demenz oder Herzinfarkt zum Einsatz kommen sollen. Mehr erfahren

Grafik, Hände halten Mobiltelefon fest, Zeigefinger berührt Bildschirm, Gruppe von Leuten als Grafik im Hintergrund, grau hinterlegt auf weißem Grund

Pressemitteilung vom 7. Juni 2017
Wünsch begrüßt angekündigte EU-Förderung für WLAN in Kommunen: "Millionenspritze"

Anlässlich seines heutigen Besuchs in Brüssel hat Staatssekretär Thomas Wünsch die kürzlich erzielte politische Einigung zur WLAN-Initiative "Wifi4EU" der EU-Kommission begrüßt. Wünsch sprach über die Initiative mit Vertretern der zuständigen Generaldirektion "Connect". Mit "Wifi4EU" soll ein mit 120 Millionen Euro ausgestattetes Gutschein-System geschaffen werden, damit Kommunen in der EU in öffentlichen Gebäuden und deren Umfeld sowie in Gesundheitszentren oder Parks freie WLAN-Zugänge anbieten können. Mehr erfahren

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann (vordere Reihe, Mitte) mit den Rektoren der Hochschulen, Foto: Vincent Graetsch

Neue Vereinbarung: Hochschulen erhalten jährlich 15 Millionen Euro mehr vom Land

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann und die Rektoren der sieben staatlich finanzierten Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt haben am 1. Juni 2017 eine Vereinbarung unterzeichnet, die die bereits bestehenden Zielvereinbarungen mit dem Land vom Januar 2015 ergänzt. Damit erhalten die beiden Universitäten, die Kunsthochschule und die vier Hochschulen für angewandte Wissenschaften jährlich insgesamt 15 Millionen Euro mehr in ihre Grundbudgets als bislang. Im Gegenzug verpflichten sich die Einrichtungen, mindestens die Hälfte des zugewiesenen Betrags für Personalmaßnahmen zu verwenden. Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann übergibt die Urkunde an Halles OB Bernd Wiegand

Pressemitteilung vom 1. Juni 2017
Bergzoo Halle erhält Gütesiegel für Barrierefreiheit / Willingmann: "Besuchermagnet"

Der Bergzoo Halle setzt auf Barrierefreiheit. Die Einrichtung hatte sich in den vergangenen Wochen der Überprüfung nach deutschlandweit einheitlichen Qualitätsstandards im Rahmen des Projektes "Reisen für Alle" gestellt. Mit Erfolg: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat den Bergzoo dafür heute mit dem Gütesiegel "Barrierefreiheit geprüft" ausgezeichnet. In Sachsen-Anhalt haben seit Projektstart Ende 2014 rund 80 Tourismusanbieter das Gütesiegel erhalten.
Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 26. Mai 2017
Barrierefreier Tourismus: Willingmann zeichnet drei Anbieter aus der Altmark mit Gütesiegel aus

Immer mehr Tourismusanbieter in Sachsen-Anhalt setzen auf Barrierefreiheit. Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann konnte heute drei weitere Unternehmen aus der Altmark mit dem Gütesiegel "Barrierefreiheit geprüft" auszeichnen. Die Tourist-Information und das Hotel "An der Warthe" aus Salzwedel (Altmarkkreis Salzwedel) sowie die LandesSportSchule Osterburg (Landkreis Stendal) hatten sich der Überprüfung nach deutschlandweit einheitlichen Qualitätsstandards im Rahmen des Projektes "Reisen für Alle" gestellt und sind nun entsprechend zertifiziert. Mehr erfahren

Thomas Wünsch, Staatssekretär; Marco Langhof, Geschäftsführer Teleport GmbH und Thomas Schmidt, Geschäftsführer der Stendaler Brücken- und Verkehrsanlagenplanungs- GmbH (v.l.)

Pressemitteilung vom 23. Mai 2017
Neue Publikation „Wirtschaft und Wissenschaft 4.0“ vorgestellt
Wünsch: Kleine und mittlere Unternehmen fit machen für Digitalisierung

Staatssekretär Thomas Wünsch und der Geschäftsführer der Teleport GmbH, Marco Langhof, haben heute die neue Publikation „Wirtschaft und Wissenschaft 4.0“ vorgestellt. Das 40 Seiten starke Papier fasst zehn relevante Handlungsfelder einer innovativen und zukunftsfähigen Wirtschaft 4.0 in Sachsen-Anhalt zusammen. Es stellt einen wichtigen Wegbegleiter der Digitalisierung für die Unternehmen dar, bietet einen Überblick über bereits bestehende und künftige Unterstützungsangebote des Landes und definiert wichtige Ziele. Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann (im Bild rechts) und Wittenbergs OB Torsten Zugehör präsentieren in Wittenberg das LutherWLAN

Pressemitteilung vom 18. Mai 2017
LutherWLAN gestartet / Willingmann: "Digitale Touristen-Attraktion zum Jubiläum"

Das LutherWLAN steht ab heute in der Lutherstadt Wittenberg kostenfrei und ohne Anmeldung zur Verfügung. Einzelheiten des technisch anspruchsvollen Projektes stellten Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann und der Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg, Torsten Zugehör, heute bei einer Pressekonferenz in Wittenberg vor. Willingmann: "Gerade vor dem Hintergrund von Kirchentag und Reformationsjubiläums in Wittenberg freut es mich außerordentlich, dass ab sofort das LutherWLAN frei zugänglich zur Verfügung gestellt werden kann. Damit sprechen wir insbesondere Gäste und Touristen an", erklärte der Minister.

Mehr erfahren

Minister Willingmann (2.v.l.) zeichnete heute drei Magdeburger Tourismus-Anbieter mit dem Gütesiegel "Barrierefreiheit geprüft" aus.

Pressemitteilung vom 18. Mai 2017
Projekt „Reisen für Alle“ / In Sachsen-Anhalt knapp 80 Anbieter zertifiziert
Barrierefreier Tourismus: Willingmann zeichnet Magdeburger Unternehmen mit Gütesiegel aus

Immer mehr Tourismusanbieter in Sachsen-Anhalt setzen auf Barrierefreiheit. Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute in Magdeburg drei weitere Unternehmen mit dem Gütesiegel „Barrierefreiheit geprüft“ ausgezeichnet: die Messe- und Veranstaltungsgesellschaft mbH Magdeburg (MVGM) mit den Objekten Johanniskirche, Messe-Magdeburg, MDCC-Arena und Getec-Arena sowie das Haus „NaturSinn“ und den Magdeburger „Ratskeller“. Mehr erfahren

Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Wünsch (2. v. l.), IB-Chef Manfred Maas (3. v. l.) mit Sascha Singer (links) und Ralf Ebber (beide Thyssenkrupp)

Pressemitteilung vom 16. Mai 2017
Land fördert Ausbau des Werks für Lenkungskomponenten in Schönebeck /
Wünsch: "Gute Nachricht für Industriestandort"

Großinvestition im Salzlandkreis: thyssenkrupp investiert weiter in den Ausbau des Lenkungswerks in Schönebeck und schafft dort rund 65 neue Arbeitsplätze. Der Bau einer neuen Produktionshalle sowie die Anschaffung von Maschinen und Anlagen werden vom Land Sachsen-Anhalt unterstützt. Den Förderbescheid über 7,35 Millionen Euro haben Staatssekretär Thomas Wünsch und der Chef der Investitionsbank (IB), Manfred Maas, heute an den Geschäftsführer des Schönebecker Lenkungswerks, Sascha Singer, überreicht. Mehr erfahren

Blick über die Elbe zum Magdeburger Dom: Die Nordroute der Straße der Romanik führt von Magdeburg durch die malerische Altmark bis in den hohen Norden Sachsen-Anhalts.

Pressemitteilung vom 16. Mai 2017
"Straße der Romanik" wird erweitert /
Willingmann: "Neue Impulse für Jubiläumsjahr"


Die Landesregierung hat heute die Evaluierung der 1993 begründeten Route „Straße der Romanik“ beschlossen. Neu dabei sind diese zehn Bauwerke: Burg Schönburg (Burgenlandkreis), Dorfkirche Flemmingen (Burgenlandkreis), Margaretenkirche zu Steinbach (Burgenlandkreis), Klosterkirche Zscheiplitz (Burgenlandkreis), Marienkloster Münzenberg in Quedlinburg (Landkreis Harz), Kloster Wendhusen in Thale (Landkreis Harz), Kirche St. Johannis in Wernigerode (Landkreis Harz), Dorfkirche Altjeßnitz (Landkreis Anhalt-Bitterfeld), Marienportal Kirche Seehausen (Landkreis Stendal) und Dorfkirche St. Michael in St. Micheln (Saalekreis). Mehr erfahren

Link zur Straße der Romanik

Pressemitteilung vom 10. Mai 2017
Neue Landesregelungen zur Investitionsförderung in Kraft getreten
Willingmann: "Beschäftigte, Unternehmensnachfolgen und Forschung besonders im Fokus"


Gute Nachricht für den heimischen Mittelstand: Die neuen Landesregelungen für die Investitionsförderung in Sachsen-Anhalt sind in Kraft. Die neue Richtlinie des Wirtschaftsministeriums ist diese Woche im Ministerialblatt erschienen, nachdem Finanzministerium und Landesrechnungshof grünes Licht gegeben hatten. Damit können Unternehmen ab sofort von den verbesserten Förderbedingungen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) profitieren. Mehr erfahren

Zuwendungsbescheid für Optimierung der energetischen Versorgung des IPK-Campus übergeben

Am 10. Mai hat Jürgen Ude, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, einen Zuwendungsbescheid des Landes für den Neubau einer Trafo- und Baustromstation für die Pflanzenkulturhalle in Höhe von ca. 976.000 Euro an den Geschäftsführenden Direktor, Andreas Graner, und an Johannes Heilmann, Administrativer Leiter des IPK, übergeben. Das Institut wird mit mehr als 30 Millionen Euro pro Jahr von Bund und Land gefördert. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 9. Mai 2017
Zahl der ausländischen Studierenden erheblich gestiegen /
Willingmann: Willkommene Bereicherung für Gesellschaft in Sachsen-Anhalt

Die Anzahl der ausländischen Studierenden im Land Sachsen-Anhalt ist auch im Jahr 2015/2016 weiter gewachsen. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, haben insgesamt 6.905 Studenten (Vorjahr: 6.481) aus den verschiedensten Ländern der Welt hier studiert. Gemessen an den ausländischen Studierenden insgesamt haben die aus dem europäischen Ausland kommenden einen Anteil von knapp 30 Prozent. "Das ist ein klares Zeichen dafür, wie weltoffen und attraktiv unsere Hochschulen im Land sind. Es zeigt: Ausländische Studierende sind eine willkommene Bereicherung für unsere Gesellschaft", erklärt Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 6. Mai 2017
Stadt und Kloster-Stiftung erhalten mit 10.000 Euro dotierten Preis
Romanik-Sonderpreis geht nach Ilsenburg: Willingmann: „Großartiges Engagement“


Der diesjährige Romanik-Sonderpreis des Wirtschaftsministeriums geht an die Stadt Ilsenburg und die Stiftung Kloster Ilsenburg. Minister Prof. Dr. Armin Willingmann überreichte die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung heute in Jerichow (Landkreis Jerichower Land): „Seit 2013 arbeiten viele engagierte Akteure im Schloss und Kloster Ilsenburg mit großem Erfolg daran, das Areal zu einem kulturellen Zentrum für die Region zu machen."

Mehr erfahren

Abendempfang der Landesregierung im Landesmuseum für Vorgeschichte: Prof. Dr. Armin Willingmann, Wissenschaftsminister und Martina Brockmeier, Vorsitzende des Wissenschaftsrats.

Festempfang der Landesregierung anlässlich der Frühjahrstagung des Wissenschaftsrates in Halle/Saale
Minister Prof. Dr. Armin Willingmann hat am 27. April 2017 Vertreterinnen und Vertreter des Wissenschaftsrates feierlich empfangen. Deren Frühjahrstagung findet vom 26. bis 28. April 2017 in Halle (Saale) statt. "Ich freue mich, dass wir die Mitglieder des Wissenschaftsrates in diesen Tagen in der Händelstadt begrüßen können. Für ihre außerordentlich wertvolle Arbeit, die zahlreichen Impulse und die stets konstruktive Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen-Anhalt in den vergangenen Jahren möchten wir uns ganz herzlich bedanken", erklärte der Minister im Namen der Landesregierung. Der Wissenschaftsrat berät Bundesregierung und -länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung. Mehr erfahren

Staatssekretär Thomas Wünsch (Mitte) auf der Hannover Messe 2017

Hannover Messe 2017
Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Wünsch hat am 27. April 2017 die Hannover Messe besucht. Bei zahlreichen Ausstellern führte er informative Gespräche und konnte interessante Einblicke in deren innovative Produktwelt gewinnen. Noch bis morgen stellen auf der weltweit wichtigsten Industriemesse in Hannover rund 6.500 Aussteller aus 70 Nationen neue Produkte, einzigartige Lösungen für die digitale Vernetzung und zukunftsweisende Systemlösungen vor.

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann (links) gab gemeinsam mit Mathias Zdzieblowski (Tesvolt GmbH und Vorjahres-Preisträger) den Startschuss für den "Hugo-Junkers-Preis 2017"

Pressemitteilung vom 25.04.2017
Hugo-Junkers-Preis startet in neue Runde

Auf der weltweit wichtigsten Industriemesse in Hannover ist der „Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt 2017“ heute in eine neue Runde gestartet. Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann gab den Startschuss für den Wettbewerb, der mit insgesamt 90.000 Euro dotiert ist. Gesucht werden  Unternehmen und Forscher, die mit ihren Visionen, kreativem Denken sowie innovativen Geschäftsmodellen und Strategien neue Produkte und Dienstleistungen für die Märkte schaffen. „Für den Namensgeber dieses Preises bedeutete Forschen Fortschritt und Humanität. Die Preisträger der vergangenen Jahre haben diese Tradition fortgesetzt und gezeigt, wie viel  Potenzial und Innovationskraft in unserem Land frei gesetzt werden kann." Mehr erfahren

Pressekonferenz zum neuen Fonds zur Unternehmensnachfolge: IB-Chef Maas, Wirtschaftsminister Willingmann und Magdeburgs IHK-Präsident Olbricht (von links)

Pressemitteilung vom 19. April 2017
Neuer Fonds für Unternehmensnachfolge /
Mehr als 260 Millionen Euro stehen bereit


Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann, der Chef der Investitionsbank, Manfred Maas und IHK-Präsident Klaus Olbricht haben heute in Magdeburg einen neuen Fonds zur Unternehmensnachfolge vorgestellt. Die Übernahme von Unternehmen soll vor allem mit langfristigen und zinsgünstigen Darlehen unterstützt werden. Das Fondsvermögen beträgt ca. 265 Millionen Euro. 

Mehr erfahren

Blick auf den Elberadweg in unmittelbarer Wassernähe, im Vordergrund zwei Radfahrer, im Hintergrund ein Schiff

Pressemitteilung vom 19. April 2017
Willingmann: Elberadweg und angrenzende Regionen attraktive Reiseziele
Unter dem Motto "Der Elberadweg - Fit für die Zukunft" sind heute auf der Elberadweg-Konferenz in Dessau neue Ideen und Konzepte für die weitere Entwicklung des Radfernweges vorgestellt worden. Vertreter aus Politik und Wirtschaft, von Vereinen, Verbänden und der Kommunen sowie aus Tschechien haben beraten, wie die Qualität der Infrastruktur und die Angebote entlang der Route weiter gestärkt werden können. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 3. April 2017
Erstes Katharina-Forum: Deutsch-Russischer Wirtschaftsdialog am 1. Juni in Zerbst/Anhalt
Neue Impulse für den Außenhandel mit Russland: Am 1. Juni 2017 findet das erste deutsch-russische Katharina-Forum in Zerbst/Anhalt statt. Die Veranstaltung bietet Vertretern aus Politik und Wirtschaft eine Plattform für den gegenseitigen Austausch und damit für die Stärkung der deutsch-russischen Beziehungen. Das Katharina-Forum ist eine gemeinsame Initiative der Stadt Zerbst/Anhalt und des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. Das Forum will den direkten Austausch über Best-Practice-Projekte fördern - und dadurch vor dem Hintergrund der bestehenden Wirtschaftssanktionen neue Perspektiven eröffnen. Ziel ist es, Kontakte für zukünftige Geschäfte zu knüpfen und damit der langen Tradition deutsch-russischer Beziehungen neue Impulse zu geben. Mehr erfahren

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann im Gespräch mit Künstlern

Wirtschafts- und Wissenschaftsminister besucht Künstlerhaus 188 in Halle
Im Künstlerhaus 188 im Böllberger Weg informierte sich Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann über verschiedene Werke der "Gestalter im Handwerk" und kam mit einigen der Künstler ins Gespräch. Mit seinen Atelierräumen, den Druck-, Keramik-, Schmuck- und Holzwerkstätten bietet das Künstlerhaus einen professionellen Rahmen für intensive und vielseitige kreative Betätigung. Ausstellungsräume und Freiflächen werden für Expositionen und Aktionen verschiedenster Art genutzt. Zum stetigen Angebot des Hauses gehören die künstlerische Nachwuchsförderung sowie diverse Kurse, Zirkel und Schulen für kunstinteressierte Laien.

Staatssekretär Thomas Wünsch (links) mit den Preisträgern und Laudatoren des ersten AURA-Außenwirtschaftspreises_2017

Pressemitteilung vom 30. März 2017
Außenwirtschaftspreis für drei Unternehmen aus Sachsen-Anhalt /
Wünsch: "AURA-Preis ist Anerkennung für globales unternehmerisches Wirken"

Drei Unternehmen aus Sachsen-Anhalt erhielten heute den AURA-Preis in der Sonderkategorie Außenwirtschaft, die in diesem Jahr erstmalig vergeben wird. Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Wünsch zeichnete in Dessau-Roßlau die Gesellschaft für Angewandte Medizinische Physik und Technik (GAMPT) mbh, die HMP Magdeburg Prüfgeräte GmbH sowie die MWE Magdeburger Walzwerk Engineering GmbH aus mit dem Preis "AURA" aus. 
Mehr erfahren...

Pressemitteilung vom 30. März 2017
Bruttoinlandsprodukt 2016 steigt um 1 Prozent/ Willingmann: "Wirtschaft wächst weiter"
Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Sachsen-Anhalt ist nach Angaben des Statistischen Landesamtes im Jahr 2016 preisbereinigt um 1,0 Prozent gestiegen und liegt damit deutlich über den Zuwachsraten früherer Jahre (2013: -0,8%; 2014: +0,4%) jedoch unter dem jetzt korrigierten Wert für 2015 (+1,6%). Mit dem Wert von 1,0 Prozent liegt das BIP aber unter dem deutschen Durchschnitt (+1,9%). Dazu erklärte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann: "Sachsen-Anhalts Wirtschaft ist auch im Jahr 2016 gewachsen. Im Vergleich zu den anderen Bundesländern und zu Gesamtdeutschland ist jedoch noch Luft nach oben. Darum wollen wir die positive Entwicklung verstetigen und den Abstand zum Bundesdurchschnitt alsbald und dauerhaft senken." Mehr erfahren

Staatssekretär Thomas Wünsch (im Bild rechts) übergibt den Förderbescheid an Bürgermeister Jörg Rehbaum (im Bild links)

Pressemitteilung vom 30. März 2017
345.000 Euro für Breitbandausbau in Burg / Wünsch: Basis für weitere Digitalisierung

Weitere Finanzspritze für den Breitbandausbau in Sachsen-Anhalt: In der Stadt Burg (Landkreis Jerichower Land) können mit Hilfe von Fördermitteln des Landes weitere Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in der bisher noch unterversorgten Kernstadt Burg, der Siedlung Madel sowie in zwei innerstädtischen Gewerbegebieten an das schnelle Internet (mindestens 50 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit) angeschlossen werden. Das Land unterstützt den Breitbandausbau mit rund 345.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für die regionale Entwicklung (EFRE). Staatssekretär Thomas Wünsch betonte nach der Übergabe des Förderbescheids an Bürgermeister Jörg Rehbaum: "Die Basis der Digitalisierung ist der Ausbau der vorhandenen Infrastruktur. Schnelles Internet ist für die Menschen im Land inzwischen eine Voraussetzung, um am Welt- und Marktgeschehen teilhaben zu können." Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 29. März 2017
553.000 Euro für Netzausbau in Dessau-Roßlau / Willingmann: Einheimische Wirtschaft profitiert
Der Breitbandausbau in Sachsen-Anhalt kommt weiter voran: In Dessau-Roßlau können mit Hilfe von Fördermitteln des Landes insgesamt 18 bislang unterversorgte Gewerbegebiete an das schnelle Internet  angeschlossen werden. Einen Förderbescheid in Höhe von 553.000 Euro hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute an Oberbürgermeister Peter Kuras überreicht. Mit Hilfe der EFRE-Mittel sollen in der Bauhaus-Stadt insgesamt 869.000 Euro in den Breitbandausbau investiert werden. Willingmann: "Vom Breitbandausbau profitieren auch kleine und mittlere Unternehmen vor Ort. Schnelle Datenverbindungen sind eine wichtige Voraussetzung, um wirtschaftliches Wachstum und internationale Wettbewerbsfähigkeit überhaupt erst zu ermöglichen." Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 27. März 2017
4 Millionen Euro für Landkreis Wittenberg / Willingmann: „Ausbau fördert Entwicklung“
Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute in Lutherstadt Wittenberg einen Förderbescheid an Landrat Jürgen Dannenberg überreicht. Für den Breitbandausbau in der Region erhält der Landkreis insgesamt rund 3,96 Millionen Euro, finanziert aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) sowie aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Insgesamt will der Landkreis Wittenberg mehr als 5,4 Millionen Euro investieren, um alle unterversorgten Regionen im Kreisgebiet mit schnellem Internet zu erschließen. Willingmann: "Immer mehr Daten müssen innerhalb kürzester Zeit transportiert werden. Schnelle und flächendeckende Breitband-Netze sind deshalb die Voraussetzung für wirtschaftliches Wachstum und gesellschaftliche Entwicklung." Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann überreicht den Förderbescheid an den Landrat des Landkreises Harz, Martin Skiebe

Pressemitteilung vom 24. März 2017
Ausbau von Highspeed-Internet: Minister überreicht zwei Förderbescheide 4,7 Mio. Euro für Landkreis Harz / Willingmann: "Breitbandausbau bleibt zentrale Aufgabe"
Gleich zwei Förderbescheide zur Unterstützung des Breitbandausbaus hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute in Halberstadt (Landkreis Harz) überreicht. Landrat Martin Skiebe konnte sich über insgesamt rund 4,7 Millionen Euro freuen, finanziert aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) sowie aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Die Förderung wird ergänzt durch rund 3,2 Millionen Euro vom Bund sowie den zehnprozentigen Kreis-Eigenanteil von rund 875.000 Euro. Insgesamt will der Landkreis Harz knapp 8,8 Millionen Euro investieren, um alle unterversorgten Regionen im Kreisgebiet mit schnellem Internet zu versorgen. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 21. März 2017
Dritte Bewilligungsrunde: Bescheide für weitere 14 Kommunen im Land
Bund fördert Breitbandausbau in Sachsen-Anhalt mit 114 Millionen Euro

14 Kommunen aus Sachsen-Anhalt haben heute in Berlin Förderbescheide des Bundes zum Breitbandausbau im Gesamtvolumen von rund 113,7 Millionen Euro erhalten. Dazu erklärte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann: "Die erfolgreichen Bewerbungen in der dritten Bewilligungsrunde des Bundes gibt weiteren Kommunen kräftigen Rückenwind beim Breitbandausbau. Damit wird der Ausbau von schnellem Internet in nahezu allen Landkreisen, Städten und Gemeinden in Sachsen-Anhalt gefördert. Neben der Bundesförderung fließen auch erhebliche Mittel des Landes aus den EU-Strukturfonds, so dass die Kommunen höchstens einen Eigenanteil von zehn Prozent stemmen müssen." Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 21. März 2017
Diskussion um Beschränkungen des Finanzministeriums für Haushalt 2017
Willingmann: "Meistergründungsprämie geht wie geplant in diesem Jahr an den Start"


"Die neue Meistergründungsprämie wird wie geplant in diesem Jahr eingeführt." Das erklärte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann nach der Kabinettsitzung heute in Magdeburg. Er reagierte damit auf Befürchtungen der Handwerkskammern, das Förderprogramm für Gründer und Nachfolger im Handwerk könnte aufgrund der vom Finanzministerium für 2017 erlassenen Haushaltsbeschränkungen auf Eis gelegt werden. Willingmann: "Die Meistergründungsprämie ist als freiwillige Leistung zwar nicht von der jetzt beschlossenen Ausgabenbremse verschont. Gesperrt sind aber vorerst nur zehn Prozent im laufenden Jahr. Von den 2017 eingestellten 125.000 Euro dürfen also zehn Prozent vorerst nicht ausgegeben werden. Ich gehe aber davon aus, dass zum geplanten Start der Meistergründungsprämie zum Ende des zweiten Quartals 2017 die Beschränkungen durch das Finanzministerium wieder aufgehoben sind." Mehr erfahren

Symbolbild: Zeigefinger tippt auf Internetsymbol

Pressemitteilung vom 16. März 2017
Staatssekretär Wünsch gibt Startschuss bei Workshop in Wernigerode: Sachsen-Anhalt startet Online-Konsultation
Sachsen-Anhalt ist auf dem Weg zur Digitalen Agenda: Beim ersten Workshop heute in Wernigerode zum Thema "Digitale Infrastrukturen" gab Thomas Wünsch, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung, heute den offiziellen Startschuss für eine breit angelegte Online-Konsultation. Noch bis zum 31. Mai können sich Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter aus der Wirtschaft, von Gewerkschaften, Kommunen und Verbänden in Form eines Blogs auf dem Online-Portal zu strategischen Zielen und Maßnahmen der künftigen Digitalen Agenda äußern. Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann (2.v.r.) übergibt den Förderbescheid an Landrat Dr. Steffen Burchhardt (3.v.r.)

Pressemitteilung vom 16. März 2017
Minister Willingmann überreicht Förderbescheid in Höhe von 6,4 Millionen Euro für Breitbandausbau im Jerichower Land
Schnelles Internet für das Jerichower Land: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute in Burg einen Förderbescheid für den Breitbandausbau über rund 6,44 Millionen Euro an Landrat Dr. Steffen Burchhardt überreicht. Mithilfe der Gelder aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) wird der Landkreis alle unterversorgten Regionen im Kreisgebiet mit schnellem Internet versorgen.
Insgesamt wird der Landkreis rund 10,25 Millionen Euro investieren – die ELER-Förderung in Höhe von 6,44 Millionen Euro soll durch 3,81 Millionen Euro vom Bund ergänzt werden, so dass der Landkreis keinen finanziellen Eigenanteil leisten muss. Mehr erfahren

Blick auf den Elberadweg in unmittelbarer Wassernähe, im Vordergrund zwei Radfahrer, im Hintergrund ein Schiff

Pressemitteilung vom 10. März 2017
Radreiseanalyse 2017 des ADFC auf ITB vorgestellt
Willingmann: "Elberadweg bleibt das Nonplusultra für deutsche Radtouristen"

Der Elberadweg bleibt auch 2017 in der Erfolgsspur: Die Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) haben ihn bereits zum 13. Mal in Folge und erneut mit großem Abstand zum beliebtesten deutschen Radfernweg gewählt. Das gab der ADFC auf der ITB in Berlin bekannt.
Das positive Votum freut auch Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann: "Der Elberadweg bleibt das Nonplusultra für deutsche Radtouristen. Wer auf dem Drahtesel aktiv Urlaub machen will, der kommt an Sachsen-Anhalt nicht vorbei, sondern sollte mittendurch fahren." mehr erfahren

Die Wirtschaftsminister Martin Dulig (Sachsen), Prof. Dr. Armin Willingmann (Sachsen-Anhalt) und Wolfgang Tiefensee (Thüringen) auf der ITB in Berlin
v.l.: Die Wirtschaftsminister Martin Dulig (Sachsen), Prof. Dr. Armin Willingmann (Sachsen-Anhalt) und Wolfgang Tiefensee (Thüringen) auf der ITB in Berlin

Drei Länder, ein Weltereignis!
Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen präsentieren sich derzeit auf der Internationalen Tourismus Börse Berlin (ITB) als Herz der Reformation. Das Jubiläum "500 Jahre Reformation" verbindet die drei mitteldeutschen Bundesländer, verfügen sie doch über eine Vielzahl an historischen Schauplätzen und Zeugnissen. Die Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann (Sachsen-Anhalt), Martin Dulig (Sachsen) und Wolfgang Tiefensee (Thüringen) betonten daher heute bei einer gemeinsamen Pressekonferenz auf der ITB die positiven Auswirkungen des Reformationsjubiläums auf den Tourismus in Mitteldeutschland. Mit diesem weltweit wahrgenommenen Ereignis ist auch die Hoffnung verbunden, dauerhaft mehr Besucher in Mitteldeutschland begrüßen zu können. In Sachsen-Anhalt als Ursprungsland, Sachsen als Mutterland und Thüringen als Kernland der Reformation sind gesellschaftliche Veränderungen angestoßen worden, die bis heute nachwirken.
Bildergalerie

Tourismus_Saale-Unstrut

Pressemitteilung vom 1. März 2017
Höchstes Plus in Mitteldeutschland / Sachsen-Anhalt wirbt auf ITB in Berlin
Übernachtungen 2016 auf neuem Rekordhoch / Willingmann: Tourismus bleibt auf Erfolgskurs

Das Reiseland Sachsen-Anhalt wird immer beliebter. 2016 haben die Besucherzahlen ein neues Rekordhoch erreicht: Die Gästeankünfte stiegen um 2,2% auf gut 3,2 Millionen; die Zahl der Übernachtungen legte um 2,4% auf knapp 7,8 Millionen zu. Bei der Vorstellung der Tourismusbilanz für 2016 heute in Magdeburg sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann: „Der Tourismus im Land ist seit Jahren auf Erfolgskurs. Mit dem erneuten Zuwachs im Jahr 2016 liegen wir im bundesweiten Trend und haben in Mitteldeutschland sogar deutlich die Nase vorn.“ Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 22. Februar 2017
Minister überreicht Förderbescheid an Zweckverband Breitband Altmark
4,3 Mio. Euro für Breitbandausbau in der Altmark / Willingmann: Region fit machen für digitale Zukunft

„Highspeed-Internet zählt für viele Menschen und Unternehmen heute zu den Grundbedürfnissen, insbesondere im ländlichen Raum. Daher forcieren wir den Breitbandausbau mithilfe der Förderung des Landes auch in der Altmark. So machen wir die Region fit für die digitale Zukunft.“ Das sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute bei der Übergabe eines Förderbescheides über 4,3 Millionen Euro an den Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) in Salzwedel. Der ZBA wird die Stadt Arneburg (Landkreis Stendal) und umliegende Ortschaften mit schnellen Glasfaserleitungen erschließen. Mehr erfahren

Minister Willingmann, Dirk Neumann und Peter Gruneberg
Minister Prof. Dr. Armin Willingmann (l.) im Gespräch mit dem Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Halle, Dirk Neumann, und Peter Gruneberg (r.), Geschäftsführer der Gruneberg GmbH aus Merseburg.

Pressemitteilung vom 15. Februar 2017
Mitteldeutsche Handwerksmesse in Leipzig: Minister besucht Aussteller aus Sachsen-Anhalt
Willingmann ruft Handwerker zur Teilnahme am Kreativ-Wettbewerb BESTFORM auf

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat Handwerksbetriebe aus Sachsen-Anhalt dazu aufgerufen, sich am Landes-Kreativ-Wettbewerb BESTFORM zu beteiligen. Auf der Mitteldeutschen Handwerksmesse in Leipzig sagte der Minister gestern Abend: „Auch im Handwerk ist täglich Kreativität und Kooperation gefragt. Die Zusammenarbeit von Partnern aus der Kreativwirtschaft und Unternehmen verschiedener Branchen bietet darüber hinaus zusätzliche Chancen für die Entwicklung neuer Produkte und die Erschließung neuer Märkte.“

Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 13. Februar 2017
Minister Willingmann und Dalbert sowie IB-Chef Maas geben Startschuss
112 Millionen Euro für Mittelständler und Gründer: Land startet neuen Darlehensfonds

Sachsen-Anhalt gibt einen kräftigen Impuls für mehr innovative Gründungen, für das Wachstum kleiner und mittlerer Unternehmen sowie für nachhaltige Umweltinnovationen: Mit dem neuen Mittelstands- und Gründer-Darlehensfonds stellt das Land rund 112,5 Millionen Euro aus EU- und Landesmitteln für Darlehen zur Förderung des Mittelstandes zur Verfügung. Die Verwaltung des Fonds übernimmt die Investitionsbank (IB). Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann und Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert gaben heute gemeinsam mit IB-Chef Manfred Maas den Startschuss für den neuen Fonds. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 1. Februar 2017
Minister übergibt Förderbescheid / Datenautobahn für Kernstadt und Ortsteile
2,3 Mio. Euro für Breitbandausbau in Zerbst / Willingmann: Land stärkt digitale Infrastruktur

Sachsen-Anhalt setzt auf schnelles Internet: In der Kernstadt Zerbst/Anhalt und in den Ortsteilen (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) können durch Förderung des Landes alle Privathaushalte, Unternehmen außerhalb der Gewerbegebiete und öffentliche Einrichtungen mit mindestens 50 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit angeschlossen werden. Den Förderbescheid über rund 2,3 Millionen Euro aus Landesmitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) hat Minister Prof. Dr. Armin Willingmann heute an Bürgermeister Andreas Dittmann überreicht. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 1. Februar 2017
940.000 Euro aus EU-Fonds für Anschluss von unterversorgten Ortsteilen
Land fördert Breitbandausbau in Gemeinde Hohe Börde / Wünsch überreicht Bewilligung

Mit Unterstützung des Landes wird die Gemeinde Hohe Börde (Landkreis Börde) alle Privathaushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in den bisher noch unterversorgten Ortsteilen Brumby, Glüsig, Mammendorf, Tundersleben, Bebertal sowie in Teilen von Niederndodeleben an das schnelle Internet (mindestens 50 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit) anschließen. Den Förderbescheid über rund 940.000 Euro aus Landesmitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute überreicht. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 27. Januar 2017
Minister überreicht Förderbescheid für Millioneninvestition / 15 neue Jobs
Pharma Wernigerode GmbH erweitert Standort / Willingmann: „Weichen gestellt für Wachstum“

Die Pharma Wernigerode GmbH investiert sieben Millionen Euro in eine neue Produktionsstätte zur Herstellung von vor allem pflanzlichen Lösungen, Tropfen, Salben und Cremes. Bund und Land unterstützen den Neubau einer Halle sowie die Anschaffung neuer Maschinen mit einer Million Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Den Förderbescheid hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute an Geschäftsführerin Dr. Sabine Brand überreicht. Durch die Investition werden mindestens 15 neue Arbeitsplätze entstehen. Die Pharma Wernigerode produziert mit derzeit rund 165 Beschäftigten am 1903 gegründeten Standort vor allem Arzneimittel wie Kamillan und Imidin sowie Kosmetika, Medizinprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Mehr erfahren

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann (r.) überreichte René-Roger Ziesack, Leiter Systemanwendung der Alfahosting GmbH, die "AURA"-Urkunde.
Foto: Ministerium/Matthias Piekacz

Pressemitteilung vom 25. Januar 2017
Minister zeichnet IT-Spezialisten mit Unternehmerpreis aus
„AURA“ für Alfahosting GmbH / Willingmann: „Herz des Internets schlägt auch in Halle“

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat die Alfahosting GmbH heute mit dem Unternehmerpreis „AURA“ ausgezeichnet. Der 1999 gegründete IT-Spezialist aus Halle hat derzeit 45 Beschäftigte und zählt zu den TOP 7 der Webhosting-Unternehmen in Deutschland. "Das Herz des Internets schlägt auch in Halle", sagte Willingmann.

Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 25. Januar 2017
Minister auf Neujahrsempfang der halleschen Universitätsmedizin
Willingmann: Land steht zum Neubau des Bettenhauses II und zu höheren Investitionen

„Das neue Bettenhaus II wird kommen.“ Das betonte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute beim Neujahrsempfang der halleschen Universitätsmedizin. „Das Land steht zu dieser wichtigen Baumaßnahme und hat im Entwurf des Doppelhaushaltes 2017/2018 die Weichen dafür gestellt." Der Minister verwies auch auf die vorgesehene Erhöhung der Investitionszuschüsse für das Universitätsklinikum Halle. Mehr erfahren

Staatssekretär Dr. Jürgen Ude (r.) übergab den Förderbescheid an den Leiter des Fraunhofer IMWS, Prof. Dr. Ralf Wehrspohn, und an die Projektleiterin der Forschergruppe, Dr. Nadine Menzel. Foto: Fraunhofer IMWS

25. Januar 2017
Land fördert Fraunhofer IMWS in Halle
Neue Forschungsgruppe will leitfähige Polymerkomposite entwickeln

Die Elektrolyse spielt eine entscheidende Rolle bei der Herstellung von Aluminium oder Chlor. Auch für die Energiewende gewinnt das Verfahren an Bedeutung, denn mittels Elektrolyse kann aus Wind- oder Solarstrom speicherbarer Wasserstoff gewonnen werden. Eine neue Forschungsgruppe am Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle will nun den Einsatz von Polymerkompositen für die Elektrolyse möglich machen. Diese könnten kostengünstiger und leistungsfähiger sein als bisher genutzte Materialien. Staatssekretär Dr. Jürgen Ude übergab dafür heute den Förderbescheid in Höhe von fast 1,2 Mio. Euro.

Mehr erfahren (Link zur Pressemitteilung des Fraunhofer IMWS)

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann (2.v.r.) und Investitionsbank-Chef Manfred Maas (l.) überreichen die Förderzusage an Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und Hafen-Chef Karl-Heinz Ehrhardt (r.).

Pressemitteilung vom 23. Januar 2017
Industriehafen wird für 40 Mio. € an europäisches Kanalnetz angeschlossen
Land fördert Ausbau des Magdeburger Hafens / Willingmann: Meilenstein für weitere Entwicklung

Millioneninvestition in die wirtschaftsnahe Infrastruktur: Um den Magdeburger Industriehafen ganzjährig unabhängig vom Wasserstand der Elbe nutzen zu können, wird er an die Niedrigwasserschleuse und damit an das europäische Wasserstraßennetz angeschlossen. Die Landeshauptstadt Magdeburg investiert dafür fast 40 Millionen Euro – Bund und Land fördern das Vorhaben mit knapp 36 Millionen Euro. Die Förderzusage hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute an Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper überreicht. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 12. Januar 2017
Universitätsklinik und Hochschule Magdeburg-Stendal arbeiten zusammen
Spitzenforschung zu neuartigen Implantaten: Willingmann weiht Zentrum „Orthopädie 4.0“ ein

Maschinenbauer und Mediziner aus Magdeburg machen künftig gemeinsame Sache: Forscherinnen und Forscher der Orthopädischen Universitätsklinik und der Hochschule Magdeburg-Stendal wollen aus neuen Materialien hypoallergene, antibakterielle und verschleißfreie Implantate entwickeln, vor allem für Hüft- und Knieprothesen. Das Ziel: Operationen vermeiden und das Wohlbefinden von Patientinnen und Patienten steigern. Die Forschung wird im „Kompetenzzentrum Orthopädie und Unfallchirurgie 4.0“ gebündelt, das Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute offiziell eingeweiht hat. Das Land hat die Einrichtung des Kompetenzzentrums mit gut 1,2 Millionen Euro für neue Geräte gefördert. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 12. Januar 2017
Neujustierung der GRW-Förderung auf der Zielgeraden
Willingmann stellt neue Landesregelung vor: Höhere Investitionen und gute Arbeit im Fokus

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute im Wirtschaftsausschuss des Landtages die neue Landesregelung zur Investitionsförderung vorgestellt. Kernpunkte: Höhere Anreize für Investitionen, größeres Gewicht für tarifgerechte Entlohnung, Unterstützung bei Unternehmensnachfolge sowie Forschung und Entwicklung, strengere Regeln bei Betriebsverlagerungen sowie Ausweitung der Fördermöglichkeiten für Kommunen und Landkreise. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 10. Januar 2017
Wichtige Projekte des Koalitionsvertrags gesichert
Willingmann erfreut über Haushaltsüberschuss 2016

Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann zeigt sich erfreut über die aktuelle Information von Finanzminister André Schröder, dass das Haushaltsjahr 2016 in Sachsen-Anhalt mit einem Überschuss von rund 350 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. „Das stärkt die finanzielle Basis und erlaubt für 2017/2018 den versprochenen Gestaltungshaushalt des Landes. Wichtige Projekte im Bereich Wirtschaft und Wissenschaft, auf die sich die Koalitionspartner verständigt haben, werden dadurch abgesichert.“ Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 7. Januar 2017
Kritik an Plänen des Bundeswirtschaftsministeriums
Willingmann pocht auf Angleichung der Netzentgelte: „Verabredung muss eingehalten werden“

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann pocht auf die verbindlich zugesagte Reform der Stromnetzentgelte: „Der Bundeswirtschaftsminister muss termingerecht die mit den Ländern verabredete Angleichung der Stromnetzentgelte angehen und damit die immer größer werdende Unwucht bei den dadurch entstehenden Kosten zwischen Ost und West beseitigen. Dies hat gerade für die Wirtschaft, aber auch für Verbraucher, in Sachsen-Anhalt große Bedeutung. Mehr erfahren

Minister Prof. Willingmann lässt sich im Beisein des Landtagsabgeordneten Andreas Steppuhn (l.) von Geschäftsführer Norbert Neubauer (r.) die Produktion erläutern.

3. Januar 2017
Medizinprodukte-Hersteller ISKIA investiert / Willingmann überreicht Förderbescheid

Der Medizinprodukte-Hersteller ISKIA GmbH & Co. KG erweitert seine Produktion in Harsleben (Landkreis Harz). Das Unternehmen hat derzeit 36 Beschäftigte und investiert knapp 900.000 Euro in eine zusätzliche Halle sowie neue Maschinen und Anlagen. Die Erweiterung wird vom Land mit rund 160.000 Euro gefördert. Den Zuwendungsbescheid hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute an Geschäftsführer Norbert Neubauer überreicht.

Pressemitteilung vom 22. Dezember 2016
Minister übergibt Bescheid über 4,5 Mio. € / 13,5 Mio. € werden investiert
Land fördert Ferienhaus-Resort in Schierke / Willingmann: Investition stärkt Harz-Tourismus

Die touristische Entwicklung im Wernigeröder Ortsteil Schierke (Landkreis Harz) schreitet voran: Bis Ende 2017 errichtet eine Investorengruppe auf dem Gelände des ehemaligen Heinrich-Heine-Hotels ein 4-Sterne-Resort mit 38 Ferienhäusern. Die Investition im Gesamtvolumen von 13,5 Millionen Euro wird mit rund 4,5 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) unterstützt. Den Förderbescheid hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute überreicht. Mehr erfahren

Minister Prof. Armin Willingmann (2.v.l.) überreicht die Förderbescheide im Beisein von Prof. Ingrid Mertig und Prof. Ingo Heilmann (r.) an Rektor Prof. Udo Sträter.

Pressemitteilung vom 21. Dezember 2016
Förderbescheid für Material- und Biowissenschaften
12,3 Mio. Euro für Spitzenforschung an Uni Halle / Willingmann: Hochschulen als Innovationsmotoren stärken

Sachsen-Anhalt stärkt die Spitzenforschung an der Universität Halle: Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute zwei Förderbescheide über insgesamt 12,3 Millionen Euro aus Landes- und EU-Mitteln an den Rektor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Udo Sträter überreicht. Durch die Förderung aus dem Programm „Sachsen-Anhalt WISSENSCHAFT“ werden die Schwerpunkte Materialwissenschaften (6 Mio. Euro) und Molekulare Biowissenschaften (6,3 Mio. Euro) der Universität Halle in den kommenden Jahren gestärkt. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 20. Dezember 2016
IHK-Vizepräsident wird Anfang Januar neues Amt antreten
Ministerpräsident ernennt Dr. Jürgen Ude zum Staatssekretär / Willingmann: „Wunschkandidat“

Dr. Jürgen Ude wird am 2. Januar 2017 seinen Dienst als neuer Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung antreten. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat dem 58-Jährigen heute im Beisein von Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann die Ernennungsurkunde überreicht. Willingmann hatte Ude, der zuvor Geschäftsführer der Innovations- und Gründerzentrum Magdeburg GmbH (IGZ) und u.a. Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Magdeburg war, für das Amt des Staatssekretärs vorgeschlagen. Mehr erfahren

Minister Prof. Willingmann. Foto: Andreas Lander

15. Dezember 2016
Willingmann verleiht Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation 2016

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann hat den Hugo-Junkers-Preis 2016 verliehen. In den geschichtsträchtigen Hallen des Magdeburger KONGRESS- & KULTURWERK-Fichte, die 1913 bis 1919 die Junkers Motorenbau GmbH beherbergten, erhielten fünfzehn Preisträger in fünf Kategorien eine Auszeichnung sowie Preisgelder in Höhe von insgesamt 90.000 Euro für ihre Innovationen „made in Sachsen-Anhalt“. Die fünf Erstplatzierten kommen aus Halle, Magdeburg, Dessau-Roßlau und Wittenberg. 

Mehr erfahren (Link zur Pressemitteilung der Investitions- und Marketinggesellschaft)

Informationen zu den Preisträgern

15. Dezember 2016
Region Anhalt-Dessau-Wittenberg wird Modellregion in Kulturtourismus-Projekt des Bundes

Erfolg für Anhalt-Dessau-Wittenberg: Der Bund hat die Region neu in das Projekt „Die Destination als Bühne: Wie macht Kulturtourismus ländliche Regionen erfolgreich?“ aufgenommen. Als eine von bundesweit fünf Modellregionen wird Anhalt-Dessau-Wittenberg bis Mitte 2018 von zusätzlichem Know-how profitieren, um Kulturangebote besser zu vermarkten und den Kulturtourismus in der Region nachhaltig zu stärken.

Mehr erfahren (Link zur Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie)

Pressemitteilung vom 14. Dezember 2016
Glasfaser für Gewerbepark: Minister überreicht Bescheid über 285.000 Euro
Schnelles Netz für Burger Firmen / Willingmann: „Breitbandausbau ist Zukunftssicherung“

Schnelles Internet für Burg (Landkreis Jerichower Land): Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute einen Förderbescheid aus dem Landes-Programm „NGA Breitbandausbau“ an Bürgermeister Jörg Rehbaum überreicht. Durch die 90-prozentige Förderung in Höhe von rund 285.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) kann die Stadt den Industrie- und Gewerbepark bis Ende 2017 mit leistungsfähigen Glasfaseranschlüssen (100 Mbit/s Up- und Download) erschließen lassen.

Mehr erfahren

9. Dezember 2016
Staatsvertrag zur Akkreditierung soll Qualität von Studiengängen und Mobilität für Studierende sichern

Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat sich auf die Organisation eines gemeinsamen Akkreditierungssystems zur Qualitätssicherung in Studium und Lehre an deutschen Hochschulen geeinigt. Ziel des jetzt beschlossenen Entwurfs des Staatsvertrages ist eine länderübergreifende Lösung, um Abschlüsse vergleichbar zu machen und Hochschulwechsel zu erleichtern. Die Akkreditierung ist ein zentrales Element des Ende der 1990er Jahre eingeleiteten Bologna-Prozesses. Sie soll eine hohe Studienqualität im europäischen Hochschulraum sichern.

Mehr erfahren (Link zur Pressemitteilung der KMK) 

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann (r.) stellte heute den designierten Staatssekretär Dr. Jürgen Ude vor.

Pressemitteilung vom 6. Dezember 2016
Designierter Staatssekretär: IHK-Vizepräsident Dr. Jürgen Ude wechselt ins Ministerium
Willingmann: „Engagierter Brückenbauer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft“

Auf Vorschlag von Minister Prof. Dr. Armin Willingmann soll Dr. Jürgen Ude neuer Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung werden. Der 58-Jährige ist seit 2008 Geschäftsführer der Innovations- und Gründerzentrum Magdeburg GmbH (IGZ) und derzeit unter anderem Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Magdeburg.

Mehr erfahren

Minister Prof. Willingmann (r.) im Gespräch mit dem Direktorium des Leibniz-IAMO. Foro: Leibniz-IAMO

1. Dezember 2016
Minister Willingmann besucht Leibniz-IAMO in Halle

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien IAMO in Halle besucht. Im Gespräch mit dem Direktorium informierte er sich über die Forschungsarbeit des international ausgerichteten Instituts. Im Mittelpunkt steht dabei die Forschung zu agrarpolitischen Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten, zu Märkten im Agrar- und Ernährungssektor sowie zur Entwicklung der Betriebe und Strukturen im ländlichen Raum. Das Land Sachsen-Anhalt ist Zuwendungsgeber und wichtiger Partner des IAMO.

Die "VORREiTER" (v.l.): Martin Schulze (Standortmarketing Mansfeld-Südharz), Beate Grebe (Halberstädter Wohnungsgesellschaft) und Christian Linke (Burg Querfurt) . Foto: IMG

Pressemitteilung vom 23. November 2016
Tourismustag Sachsen-Anhalt in Wittenberg:
"VORREiTER 2016" geht nach Halberstadt, Mansfeld-Südharz und Querfurt

Beim "Tourismustag Sachsen-Anhalt" in Lutherstadt Wittenberg ist heute der Tourismuspreis "VORREiTER 2016" verliehen worden. Ausgezeichnet wurden die Halberstädter Wohnungsgesellschaft mbH für das „HaWoGe Spiele-Magazin“, die Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH für die App „Luther virtuell“ sowie der Landkreis Saalekreis – Burg Querfurt für die „FilmBurg Querfurt“.

Mehr erfahren (Link zur Pressemitteilung der Investitions- und Marketinggesellschaft IMG)

Pressemitteilung vom 28. November 2016
Bund und Länder einigen sich auf Verwaltungsabkommen für 2018-2022
150 Mio. Euro für Projekte in Sachsen-Anhalt / Wünsch: „Braunkohlesanierung geht weiter“

Die Finanzierung der Braunkohlesanierung ist bis 2022 gesichert: Die Braunkohleländer haben sich nach intensiven Verhandlungen mit dem Bund auf den Entwurf eines entsprechenden Verwaltungsabkommens geeinigt und sich damit zur Fortsetzung der gemeinsamen Aufgaben bekannt. Das Abkommen läuft von 2018 bis 2022 und hat ein Volumen von 1,23 Milliarden Euro. Für Projekte in Sachsen-Anhalt sollen ca. 150 Millionen Euro eingesetzt werden. Mehr erfahren

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann (l.), Bettina Quäschning (IMG) und Stefan Wallwitz (Kiekin Pott GbR) vor dem neuen Infopunkt in Lutherstadt Wittenberg.
Foto: IMG

Pressemitteilung vom 23. November 2016
Reformations-Jubiläum: Service für Luther-Gäste
Willingmann eröffnet
in Wittenberg touristischen Informationspunkt zu "Reiseträumen"

Sachsen-Anhalts schönste Besuchsziele und Reisethemen auf einen Blick: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute in Lutherstadt Wittenberg den touristischen Informationspunkt "Reiseträume. Made in Sachsen-Anhalt" eröffnet. Das Angebot soll Gäste, die anlässlich des Reformations-Jubiläums zum ersten Mal in Sachsen-Anhalt sind, für weitere Highlights des Reiselandes begeistern und so zum Wiederkommen anregen. 


Mehr erfahren (Link zur Pressemitteilung der Investitions- und Marketinggesellschaft IMG)

Pressemitteilung vom 23. November 2016
367.000 Euro für Erschließung von vier Gewerbegebieten bis Ende 2017  
Land fördert schnelle Netze in Wittenberg / Willingmann: Ausbau sichert Zukunftsfähigkeit

Schnelles Internet für Lutherstadt Wittenberg: Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat heute einen Förderbescheid aus dem Landes-Programm „NGA Breitbandausbau“ an Oberbürgermeister Torsten Zugehör überreicht. Durch die 90-prozentige Förderung in Höhe von rund 367.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) kann die Stadt die vier Gewerbegebiete Piesteritz, Apollensdorf, Heuweg und Kropstädt bis Ende 2017 mit leistungsfähigen Glasfaseranschlüssen (100 Mbit/s Up- und Download) erschließen lassen. Mehr erfahren

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann (r.) hat die Urkunde heute an Bürgermeister Heiko Breithaupt überreicht.
Foto: Stadt Blankenburg/Jana Böhme

Pressemitteilung vom 18. November 2016
Tourismus im Harz auch 2016 auf klarem Wachstumskurs  
Willingmann zeichnet Blankenburg als Erholungsort aus: „Image- und Werbefaktor“

Die Stadt Blankenburg (Landkreis Harz) kann künftig mit dem Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“ für sich werben. Die entsprechende Urkunde hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute an Bürgermeister Heiko Breithaupt überreicht. Für Blankenburg sprechen u.a. die landschaftlich und klimatisch bevorzugte Lage, die gut ausgebaute touristische Infrastruktur sowie die vergleichsweise lange Aufenthaltsdauer der Gäste. In Sachsen-Anhalt gibt es derzeit rund 30 staatlich anerkannte Erholungsorte.

Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 16. November 2016
Staatssekretär Wünsch übergibt Förderung über 2,75 Mio. Euro / 60 neue Arbeitsplätze  
Halberstadt: Nanostone Water investiert 11 Mio. Euro / „Gute Nachricht für die Region“

Millioneninvestition im Harz: Der Filter-Hersteller Nanostone Water erweitert für rund elf Millionen Euro seine Produktionsstätte in Halberstadt. Die Investition wird vom Land mit gut 2,75 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) gefördert. 60 neue Arbeitsplätze sollen entstehen. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 10. November 2016
Land unterstützt Erweiterung des Fraunhofer CAM in Halle  
Wünsch überreicht Förderbescheid über 6,75 Millionen Euro

Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt die Erweiterung des Fraunhofer-Kompetenzzentrums für angewandte Elektronenmikroskopie und Mikrostrukturdiagnostik (CAM) in Halle. Den Förderbescheid über 6,75 Millionen Euro aus Landes- und EU-Mitteln hat Staatssekretär Thomas Wünsch an CAM-Leiter Prof. Matthias Petzold und den Leiter des Fraunhofer-IMWS, Prof. Ralph Wehrspohn, überreicht. Den Forschern in Halle stehen durch die Erweiterung künftig neue Methoden für die Materialanalyse bis auf die atomare Ebene zur Verfügung.

Link zur Fraunhofer-Pressemitteilung

Pressemitteilung vom 10. November 2016
Ministerium organisiert Netzwerk-Veranstaltung in Magdeburg  
„Kreativ-Impuls-Event“: Wünsch startet zweite Förderrunde von „Cross Innovation“

In Sachsen-Anhalt sollen kreative Köpfe verstärkt gemeinsame Sache machen – mit anderen Kreativschaffenden und mit Partnern aus weiteren Branchen. Dafür fördert das Land über das deutschlandweit einzigartige Förderprogramm „Cross Innovation“ die Entstehung von Kreativ-Netzwerken. Den Auftakt für die zweite Förderrunde gab Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Wünsch heute beim „Kreativ-Impuls-Event“ in Magdeburg. Mehr erfahren

Link zur Pressemitteilung der Investitions- und Marketinggesellschaft IMG

Wissenschaftsminister Jörg Felgner (r.) und Investitionsbank-Chef Manfred Maas (l.) überreichen den Förderbescheid an IFF-Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Michael Schenk.
Foto: Fraunhofer IFF/Viktoria Kühne

Pressemitteilung vom 7. November 2016
Zuwendungsbescheid über ca. 2,2 Millionen Euro  
Land fördert Ausbau des Fraunhofer VDTC / Felgner: „Neue Dimension virtueller Realität“

Das Land fördert die Aufrüstung des „Elbedome“ im „Virtual Development and Training Centre“ (VDTC) des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF. Den Bescheid über rund 2,2 Mio. Euro haben Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Jörg Felgner und der Chef der Investitionsbank, Manfred Maas, heute an IFF-Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Michael Schenk überreicht. Der „Elbedome“ gehört zu den größten Visualisierungssystemen für virtuell-interaktive Anwendungen für Wirtschaft und Forschung in Deutschland. Mehr erfahren

Staatssekretär Thomas Wünsch (r.) überreicht den Förderbescheid an Hoang Huy Tran.
Foto: Investitionsbank Sachsen-Anhalt

Pressemitteilung vom 3. November 2016
Netzwerk aus Zeitz erstellt interaktive Online-Karte für den Burgenlandkreis  
„Cross Innovation“ / Wünsch übergibt Förderbescheid 

„Cross Innovation“ – mit diesem deutschlandweit einmaligen Förderprogramm stärkt Sachsen-Anhalt die Zusammenarbeit von Unternehmen der Kreativwirtschaft mit Firmen aus anderen Branchen. Auch in Zeitz (Burgenlandkreis) entsteht ein neues Kreativ-Netzwerk. Die Partner wollen gemeinsam eine interaktive Karte für den Burgenlandkreis erstellen; dadurch sollen Unternehmen und Einrichtungen aus der Region online multimedial erlebbar werden. Den Förderbescheid über 195.000 Euro hat Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Wünsch heute überreicht. Mehr erfahren

Prof. Willingmann (Mitte) ließ sich von Ludger Wessjohann, Nadja Sonntag, Sylvia Pieplow und Steffen Abel den WissenschaftsCampus Halle zeigen.
Quelle: Markus Scholz

1. November 2016
Willingmann besucht WissenschaftsCampus Halle  

Prof. Armin Willingmann hat den WissenschaftsCampus Halle – Pflanzenbasierte Bioökonomie (WCH) - besucht. Er informierte sich dort vor allem über die sieben WCH-Verbundforschungsprojekte zur Bioökonomie, die kürzlich ihre Arbeit aufgenommen haben.

Link zur Pressemitteilung des WissenschaftsCampus Halle

Pressemitteilung vom 29. Oktober 2016
Minister besuchte US-Konzern auf Kunststoff-Messe „K 2016“ in Düsseldorf  
Trinseo erweitert Kautschuk-Produktion / Felgner: „Wachstum und hochwertige Jobs in Schkopau“

Millioneninvestition in Schkopau: Der Kunststoff- und Kautschukhersteller Trinseo wird seine Produktionsstätte am Standort erweitern. Das gab das US-amerikanische Unternehmen jetzt bekannt. Wirtschaftsminister Jörg Felgner hatte Trinseo in dieser Woche auf der weltgrößten Fachmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie, der „K 2016“ in Düsseldorf, besucht. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 27. Oktober 2016
Staatssekretär auf Mittelstandsforum in Magdeburg  
Wünsch: „Wirtschaft auf Schlüsselfeldern für die Digitalisierung fit machen“

„Sachsen-Anhalt will die Digitalisierung aktiv mitgestalten. Das ist eine Schlüsselaufgabe für die weitere wirtschaftliche Entwicklung im Land.“ Das betonte Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Wünsch auf dem 6. Mittelstandforum des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) zum Thema „Von der Industrie 4.0 zur Gesellschaft 4.0“ in Magdeburg. Mehr erfahren 

27. Oktober 2016
Felgner bei Aktionstag der Universitätsklinika  

Beim Aktionstag der Universitätsklinika in Magdeburg bekräftigte Minister Felgner, dass die Finanzierung großer Baumaßnahmen wie das neue Bettenhaus II in Halle und das Herzzentrum in Magdeburg gesichert ist. Zudem wird geprüft, wie die Investitionszuschüsse für medizinische Geräte und kleinere Baumaßnahmen für die Jahre 2017 und 2018 erhöht werden können. 

Pressemitteilung vom 26. Oktober 2016
Minister besucht Guardian-Glaswerk in Thalheim / 50 Mio. Euro werden investiert  
Felgner weiht neue Filteranlage ein: „Klares und langfristiges Bekenntnis zum Standort“

Wirtschaftsminister Jörg Felgner hat heute das Glaswerk des US-Konzerns Guardian in Thalheim (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) besucht und gemeinsam mit Guus Boekhoudt, Vize-Präsident von Guardian Glass in Europa, eine neue Katalysator-Filteranlage eingeweiht. Die Investition markiert den Beginn der geplanten Modernisierung des 1996 errichteten Werks. Dafür will Guardian nach eigenen Angaben insgesamt rund 50 Millionen Euro investieren. Felgner betonte: „Die geplanten millionenschweren Investitionen sind ein klares und langfristiges Bekenntnis zum Standort Thalheim." Mehr erfahren

Minister Jörg Felgner, Rektor Prof. Dr. Jörg Kirbs (l.) und Dr. Verena Späthe (MdL, Mitte) ließen sich von Prof. Dr. Beate Langer und Prof. Dr. Wolf-Dietrich Knoll (r.) die neue Prüfanlage der Hochschule Merseburg erklären.

Pressemitteilung vom 26. Oktober 2016
Hochschule Merseburg: Land und Bund finanzieren Großgerät für die Forschung  
417.000 Euro für moderne Prüfanlage / Felgner: Gewinn für Forscher, Studierende und Firmen

Wissenschaftsminister Jörg Felgner hat heute gemeinsam mit Rektor Prof. Dr.-Ing. Jörg Kirbs an der Hochschule Merseburg ein neues Forschungsgroßgerät eingeweiht. Die vollautomatische Zeitstandprüfanlage ermöglicht es den Wissenschaftlern, Lebensdauer und Bruchsicherheit von Kunststoffbauteilen im Langzeittest zu untersuchen. Die Anschaffungskosten in Höhe von 417.000 Euro wurden jeweils zur Hälfte von Land und Bund getragen. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 24. Oktober 2016
Minister auf weltgrößter Fachmesse „K 2016“ in Düsseldorf  
Felgner besucht sachsen-anhaltische Aussteller: „Erfolgsstory Kunststoff“

Wirtschaftsminister Jörg Felgner hat heute sachsen-anhaltische Aussteller auf der weltgrößten Fachmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie, der „K 2016“, in Düsseldorf besucht. Auf der Messe, die alle drei Jahre stattfindet, präsentieren sich noch bis zum Mittwoch rund 30 Unternehmen aus Sachsen-Anhalt.

Mehr erfahren

Minister Jörg Felgner (l.) zeichnete das Team der Bäckerei Düsedau und Inhaber David Bahrendt mit dem Unternehmerpreis "AURA" aus.
Foto: Ministerium/Matthias Piekacz

Pressemitteilung vom 19. Oktober 2016
Minister zeichnet Handwerksbetrieb aus Lindhorst mit Unternehmerpreis aus  
AURA geht an Bäckerei Düsedau / Felgner: „Frische Produkte und frische Ideen“

Die Bäckerei Düsedau aus Lindhorst (Landkreis Börde) gehört von heute an offiziell zu den Botschaftern für erfolgreiches Unternehmertum aus Sachsen-Anhalt. Wirtschaftsminister Jörg Felgner hat den Familienbetrieb und Inhaber David Bahrendt mit dem Unternehmerpreis „AURA“ ausgezeichnet.

Mehr erfahren

Wirtschaftsminister Jörg Felgner (r). und Rektorin Prof. Dr. Anne Lequy lassen sich vom Dekan für Ingenieurwissenschaften und Ingenieurdesign, Prof. Dr. Jürgen Häberle, ein Werkstück zeigen, dessen Ermüdungsverhalten mittels der neuen Maschine im Hintergrund überprüft werden kann.

Pressemitteilung vom 19. Oktober 2016
Hochschule Magdeburg-Stendal:  
Felgner weiht neues Forschungsgroßgerät ein: „Standortfaktor für Wissenschaft und Wirtschaft“

Rückenwind für die Forschung an der Hochschule Magdeburg-Stendal: Wissenschaftsminister Jörg Felgner hat heute gemeinsam mit Rektorin Prof. Dr. Anne Lequy ein neues Forschungsgroßgerät eingeweiht. Die Universalschwingprüfmaschine ermöglicht es den Wissenschaftlern, das Ermüdungsverhalten von Faserverbundstoffen zu erforschen. Die Anschaffungskosten in Höhe von 357.000 Euro wurden jeweils zur Hälfte von Land und Bund getragen. Mehr erfahren

Minister Jörg Felgner (Mitte) übergab die Finanzierungszusage an Prof. Ralf B. Wehrspohn, Leiter des Fraunhofer IMWS (links), und Gerd Unkelbach, Leiter des Fraunhofer CBP (© Foto Fraunhofer IMWS).

Pressemitteilung vom 18. Oktober 2016
Felgner überreicht Finanzierungszusage 
Land unterstützt
Aufbau der Fraunhofer-Elektrolyseplattform in Leuna mit 4,5 Millionen Euro

Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt den Aufbau einer neuen Elektrolyse-Plattform der Fraunhofer-Gesellschaft in Leuna (Saalekreis) mit insgesamt 4,5 Millionen Euro. Die entsprechende Finanzierungszusage hat Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Jörg Felgner an den Leiter des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS (Halle), Prof Ralf B. Wehrspohn, und an den Leiter des Fraunhofer-Zentrums für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP (Leuna), Gerd Unkelbach, überreicht.

Link zur Pressemitteilung des Fraunhofer IMWS

Pressemitteilung vom 13. Oktober 2016
Sonderpreis des Ministeriums geht an Chefin der Ahlers & Bobach Handels-GmbH
Anja Lenk ist „Gründerin des Jahres 2016“ / Wünsch: „Firmennachfolgerin mit frischen Ideen“

Erfolgreiche Unternehmerinnen und Managerinnen standen heute in Magdeburg im Fokus: Der AMU Verband selbständiger Frauen in Sachsen-Anhalt hat zum 10. Mal den Preis „Unternehmerin des Jahres“ verliehen. Gewürdigt wurde auch eine erfolgreiche Jungunternehmerin – der Sonderpreis des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung für die „Gründerin des Jahres“ ging an Anja Lenk, geschäftsführende Gesellschafterin der Ahlers & Bobach Handels-GmbH aus Irxleben (Landkreis Börde). Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 26. September 2016
Minister überreicht Zuwendungsbescheid für Erschließung von Gewerbegebieten
Land fördert Breitbandausbau in Zerbst/Anhalt / Felgner: Schnelle Netze sichern Zukunftsfähigkeit

Schnelles Internet für Zerbst/Anhalt: Wirtschaftsminister Jörg Felgner hat heute den ersten Förderbescheid aus dem Landes-Programm „NGA Breitbandausbau“ an Bürgermeister Andreas Dittmann überreicht. Durch die 90-prozentige Förderung in Höhe von rund 533.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) kann die Stadt alle Gewerbegebiete bis Ende 2017 mit leistungsfähigen Glasfaseranschlüssen (100 Mbit/s Up- und Download) erschließen lassen. Mehr erfahren

Pressemitteilung vom 26. September 2016
Statistisches Landesamt legt erste Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt 2016 vor
Wirtschaft in Sachsen-Anhalt wächst im ersten Halbjahr um 1,7 % / Felgner: „Positive Dynamik“

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Sachsen-Anhalt ist nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes im ersten Halbjahr 2016 preisbereinigt um 1,7 Prozent gestiegen. Das Plus liegt deutlich über den Zuwachsraten der vergangenen Jahre (2013: -0,3 %; 2014: -0,4 %; 2015: +0,1 %), aber unter dem deutschen Durchschnitt (+2,3 %). Mehr erfahren

Minister Jörg Felgner (links) und Prof. Ralf B. Wehrspohn, Leiter des Fraunhofer-IMWS, begutachten einen Pkw-Frontendträger aus faserverstärktem Kunststoff. © Fraunhofer IMWS

Pressemitteilung vom 23. September 2016
Land unterstützt Aufbau des Nationalen Leistungszentrums Chemie- und Biosystemtechnik in Halle / Felgner: „Forschungs-Leuchtturm“

Rückenwind für Spitzenforschung „made in Sachsen-Anhalt“: Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Jörg Felgner hat heute das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle besucht und drei Förderbescheide im Gesamtvolumen von 1,2 Millionen Euro überreicht. Die Forschungsprojekte werden vom neuen Nationalen Leistungszentrum Chemie- und Biosystemtechnik gemeinsam mit Unternehmen aus der Region umgesetzt. Felgner: „Das Leistungszentrum wird sich zu einem Forschungs-Leuchtturm innerhalb und außerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft entwickeln.“ Mehr erfahren

Nach oben

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt
Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Internet
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
presse(at)mw.sachsen-anhalt.de

Newsletter

Die Woche in Sachsen-Anhalt:
Newsletter der Landesregierung 

Neuigkeiten rund um den Investitionsstandort Sachsen-Anhalt: Newsletter Report INVEST