Menu
menu

Vorreiter im Osten: Kompetenzzentrum in Magdeburg setzt auf Künstliche Intelligenz

Als erste Einrichtung der Bundes-Initiative „Mittelstand-Digital“ in den neuen Ländern erweitert das „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg“ seine Angebote um das Zukunftsfeld „Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen“.

Ab sofort unterstützen so genannte KI-Trainer den heimischen Mittelstand im gesamten Land Sachsen-Anhalt bei der Identifikation von Anwendungsfeldern. Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie und Handwerk für die technologischen und wirtschaftlichen Potenziale von KI zu sensibilisieren sowie konkrete Anwendungsbeispiele aufzuzeigen. Zum kostenfreien Angebot gehören individuelle Sprechstunden, Workshops, Seminare und Vorträge.

Dazu sagte Staatssekretär Thomas Wünsch: „Die Digitalisierung stellt gerade kleine Unternehmen vor große Herausforderungen. Viele haben kaum die personellen oder finanziellen Kapazitäten, um neben dem Tagesgeschäft den digitalen Wandel mit der nötigen Kraft zu forcieren. Damit unser Mittelstand die Chancen der Digitalisierung aber bestmöglich nutzen kann, braucht es Sensibilisierung, Beratung und vor allem praktisches Erleben. All dies leistet das Kompetenzzentrum nun auch in der Schlüsseltechnologie Künstliche Intelligenz, die gerade für den Mittelstand enormes wirtschaftliches Potenzial bietet.“

Informationen zum Kompetenzzentrum und zur Bundes-Initiative „Mittelstand-Digital“ gibt es unter: www.vernetzt-wachsen.de und www.mittelstanddigital.de.

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt
Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Internet
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
presse(at)mw.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen des Ministeriums finden Sie hier.