Menu
menu

Kultur- und Kreativpiloten/innen gesucht / Willingmann ruft Sachsen-Anhalter zur Bewerbung auf: „Kreatives Potenzial zeigen“

Einjähriges Mentoring und deutschlandweite Aufmerksamkeit

Bereitmachen zum Durchstarten: Die Bundesregierung sucht die „Kultur- und Kreativpiloten/-innen“ des Jahres 2021. Bewerben können sich Akteurinnen und Akteure aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen zu anderen Branchen, die mit ihren innovativen Projekten den gesellschaftlichen Wandel gestalten.

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann ermutigt die Kreativen des Landes, sich für die Auszeichnung zu bewerben: „Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist stark von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Dennoch beweisen kreative Köpfe in Sachsen-Anhalt tagtäglich, wie wichtig ihre Impulse für alle Branchen und gesellschaftliche Belange sind.“ Zugleich betont der Minister: „Kreativität ist die wirksamste Kraft des Menschen. Das stellen wir in Sachsen-Anhalt seit Jahren mit Auszeichnungen beim Landes-Kreativwettbewerb BESTFORM unter Beweis.“

Mehrere Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter haben den Titel „Deutsche Kultur- und Kreativpilot/in“ in den Vorjahren in unser Bundesland geholt. 2020 erhielt die „Büro für Sinn und Unsinn Duma Janus Sondern GbR“ die Auszeichnung. Ein Jahr zuvor zählten die Gründerinnen Christin Marczinzik und Thi Binh Herbst von „A.MUSE“ (beide aus Halle/Saale) zu den 32 kreativsten Köpfen der Bundesrepublik.

Zu den wichtigsten Wettbewerbskriterien gehört die Persönlichkeit der Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Titelträgerinnen und Titelträger erhalten ein auf ihre Ziele zugeschnittenes, einjähriges Mentoring-Programm, werden Teil eines großen Netzwerks und erhalten bundesweite Aufmerksamkeit.

Die Bewerbung kann via Online-Formular auf www.kultur-kreativpiloten.de eingereicht werden. Benötigt werden nur drei Dinge: eine kurze Beschreibung der Idee, Informationen zur Person oder zum Team und ein kurzes Motivationsschreiben. Die Bewerbungsphase endet am 25. Juli 2021.

Bis zum 1. August 2021 können Fans, Freunde und weitere Interessierte für ihre Favoriten-Projekte abstimmen: Die drei Unternehmen, die beim Online-Voting die meisten Stimmen erhalten, überspringen die Vorauswahl und werden direkt zu den Auswahlgesprächen eingeladen.

Pressekontakt zur Kultur- und Kreativwirtschaft:
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH,
Manuela Bock, Telefon 0391/5 68 99-45, 0176/72 22 69 80, E-Mail: manuela.bock@img-sachsen-anhalt.de.
Weitere Informationen finden Sie zudem bei Twitter (@kreative_ideen), Instagram (@kreativsachsenanhalt) und Facebook (@KreativSachsenAnhalt).


HIER+JETZT. Impulsmagazin

Erfahren Sie in der neuen Ausgabe des Magazins für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort mehr über die Entwicklung Sachsen-Anhalts zum Land der Zukunftstechnologien.

HIER+JETZT lesen

Kontakt für Journalisten

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt
Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Internet
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
presse(at)mw.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen des Ministeriums finden Sie hier.

Social Media

Twitter

RT @ki_wir: Schon abgestimmt? Im aktuellen #KIundWir-Meinungsbild wollen wir wissen, ob ihr KI-Anwendungen kreative Meisterleistungen zutra…

Twitter

#SachenAnhalt|s #Designbranche ist besonders wachstumsstarker Bereich der #Kreativwirtschaft - eine neue #Branchenstrategie soll das Potenzial weiter ausschöpfen. Startschuss war jetzt an der @burghalle zur Vorbereitung der Designkonferenz #ETCPP am 9.10. https://t.co/KH8ACtCwaa https://t.co/zIUH2Wdz8k

Twitter

Das bringt Glück!

Twitter

@ib_lsa Als Ergänzung: Die Härtefallhilfe wurde bis zum 30. September verlängert, die Antragstellung ist bis Ende Oktober möglich. Weitere Informationen: https://t.co/SPNcBiH1X8

Twitter

Verlängerung der #H ärtefallhilfe: Unternehmen & Selbstständige aus #SachsenAnhalt , die durch #Corona in wirtschaftliche Schieflage geraten sind, aber bisher nicht von Hilfsprogrammen profitieren, können noch bis zum 30.9. Antrag bei der @ib_lsa stellen. https://t.co/ONEq5xSIoA https://t.co/mBppnDUg5f

Twitter

Verlängerung der #H ärtefallhilfe: Unternehmen & Selbstständige aus #SachsenAnhalt , die durch #Corona in wirtschaftliche Schieflage geraten sind, aber bisher nicht von Hilfsprogrammen profitieren, können noch bis zum 31.9. Antrag bei der @ib_lsa stellen. https://t.co/ONEq5xSIoA https://t.co/LlNyo3GA8c

Twitter

RT @ib_lsa: Mit sinkenden Inzidenzen können wieder vermehrt Messen stattfinden. KMU des produzierenden Gewerbes, des Handwerks oder Unterne…

Twitter

Der #AURAaward wird nachhaltig: Die begehrte #Auszeichnung geht künftig an #Unternehmen aus #SachsenAnhalt , die sich besonders stark dem Thema #Nachhaltigkeit verschrieben haben. Jetzt bis zum 15.9. bewerben oder Unternehmen nominieren! https://t.co/L5YYhIBojc#moderndenken https://t.co/4LLuM30VrB

Twitter

RT @HIER_we_go: 28 #Startups haben die Chance, sich am

Twitter

RT @kreative_ideen: Bis zum Freitag, 25. Juli, bewerben. Die Bundesregierung sucht beim #Wettbewerb die @Kreativpiloten aus Deutschland. Ge…