Menu
menu

Kostenfrei surfen an der Goitzsche: Ministerium fördert WLAN in Bitterfeld-Wolfen

Staatssekretär Thomas Wünsch überreicht Bescheide über 116.000 Euro für „Industrie- und Filmmuseum Wolfen“ sowie „Musik-Galerie an der Goitzsche“.

Gäste und Einwohner in Bitterfeld-Wolfen können bald an zwei zentralen Orten der Stadt kostenfrei schnelles Internet nutzen. Mit Unterstützung durch das Wirtschaftsministerium wird der Landkreis Anhalt-Bitterfeld das „Industrie- und Filmmuseum Wolfen“ sowie die „Musik-Galerie an der Goitzsche“ mit öffentlichem WLAN erschließen. Die zwei Förderbescheide über insgesamt knapp 116.000 Euro hat Digitalisierungs-Staatssekretär Thomas Wünsch heute an Landrat Uwe Schulze überreicht. Landesweit hat das Ministerium bislang Fördermittel in Höhe von rund 1,9 Millionen Euro für 61 WLAN- und Freifunkprojekte bewilligt.

Das Industrie- und Filmmuseum auf dem Gelände der ehemaligen Filmfabrik Wolfen wird jährlich von rund 10.000 Gästen besucht. Das kostenfreie WLAN wird im gesamten historischen Produktionsgebäude aus dem Jahr 1909 zur Verfügung stehen; es soll die Nutzung zusätzlicher digitaler Ausstellungsinhalte und die Umsetzung museumspädagogischer Konzepte ermöglichen. Die Musikgalerie zählt mit jährlich rund 5.000 Besuchern zu den wichtigsten Kulturstätten der Stadt. Sie vereint die Musikschule „Gottfried Kirchhoff“ und die auf zeitgenössische Kunst ausgerichtete „Galerie am Ratswall“. Durch das WLAN werden neue technische Möglichkeiten für die Präsentation von Ausstellungen, den Musikschul-Unterricht sowie Veranstaltungen geschaffen.

Staatssekretär Thomas Wünsch betonte: „Kostenfrei surfen an der Goitzsche – das wird in Kürze Realität. Mit dem schnellen Drahtlos-Internet stellt der Landkreis Anhalt-Bitterfeld die Weichen für die digitale Zukunft. Durch das vom Wirtschaftsministerium geförderte WLAN werden zwei touristische und gesellschaftliche Anziehungspunkte in Bitterfeld-Wolfen noch attraktiver.“

Landrat Uwe Schulze sagte: „Das Internet ist nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Heutzutage ist man ‚online‘ – und zwar gerne immer und überall. Dabei spielen drahtlose Internetverbindungen eine immer wichtigere Rolle, weil man nicht mehr nur zu Hause, sondern von überall unterwegs vom weltweiten Netz profitieren möchte. Ich freue mich, dass wir mit finanzieller Unterstützung des Landes und mit eigenem Geld die Voraussetzungen für das öffentlich und kostenfrei nutzbare WLAN in unserem Industrie- und Filmmuseum in Wolfen sowie in der im Entstehen begriffenen ‚Musikgalerie an der Goitzsche‘ in Bitterfeld schaffen werden.

Gleichzeitig wird der Landkreis Anhalt-Bitterfeld das WLAN für die Bereitstellung eines zeitgemäßen Bildungsangebotes zur Vertiefung der in beiden Einrichtungen angebotenen Inhalte nutzen.“

Neben dem flächendeckenden Highspeed-Breitbandausbau unterstützt das Wirtschaftsministerium auch den Aufbau von öffentlichem WLAN sowie den Ausbau und die Modernisierung nicht kommerzieller Freifunknetze. Nähere Informationen zu den zwei Förderrichtlinien sind unter www.digital.sachsen-anhalt.de verfügbar.

HIER+JETZT. Impulsmagazin

Erfahren Sie in der neuen Ausgabe des Magazins für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort mehr über die Entwicklung Sachsen-Anhalts zum Land der Zukunftstechnologien.

HIER+JETZT lesen

Kontakt für Journalisten

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt
Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Internet
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
presse(at)mw.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen des Ministeriums finden Sie hier.

Social Media

YouTube

April 2021: Am Ende der aktuellen Legislaturperiode zieht Minister Willingmann Bilanz für den Bereich "Digitalisierung" und blickt unter anderem auf den Breitbandausbau in Sachsen-Anhalt und das große Interesse am Förderprogramm "Sachsen-Anhalt DIGITAL".

YouTube

April 2021: Am Ende der aktuellen Legislaturperiode zieht Minister Willingmann Bilanz für den Bereich "Wirtschaft" und blickt unter anderem auf gesunkene Arbeitslosenzahlen und hohe Unternehmensinvestitionen.

YouTube

April 2021: Am Ende der aktuellen Legislaturperiode zieht Minister Willingmann Bilanz für den Bereich "Wissenschaft" und blickt unter anderem auf das neue Hochschulgesetz und aktuelle Zielvereinbarungen.

Twitter

RT @LNdW_Magdeburg: Rein #digital und #interaktiv wird die 15. #Wissenschaftsnacht am 29. Mai stattfinden - darüber informierten gestern Dr…

Twitter

Erster Kleingartenverein in #HalleSaale hat bald WLAN! Dafür hat Minister @WillingmannA heute Förderbescheid an @freifunkhalle übergeben. Der Verein will die Kleingartenanlage „Am Mühlrain“ an das bestehende Freifunknetz anschließen. #digitalisierung #sachsenanhalt https://t.co/y8bbtu72BG

Twitter

Minister @WillingmannA mit Ministerpräsident @MP_Haseloff bei Spatenstich für „Haus 20“ am @unimedhal. „Bau des Bettenhauses verbessert Versorgung der Patienten & Arbeitsbedingungen der Beschäftigten und stärkt Wettbewerbsfähigkeit in herausfordernden Zeiten,“ so @WillingmannA. https://t.co/8PNHsNgcZe

Twitter

Im Interview mit MZ-Redakteur @steffen_hoehne erklärt Wirtschaftsminister @WillingmannA u.a., warum er bei Bundestagsabgeordneten dafür wirbt, die #Modellprojekte zur Öffnung der #Wirtschaft auch bei hartem Lockdown beizubehalten. @mzwebde https://t.co/4uwhgs1uiU#sachsenanhalt https://t.co/oXnNG0fYub

Twitter

Wir gratulieren @urwahnbikes aus #Magdeburg zum „Green Product Award 2021“! Anfang April gab’s für die Magdeburger schon den „Red Dot Product Design Award 2021“. Und kommenden Mittwoch stehen sie im Finale des BESTFORM-Awards. https://t.co/TxhJlHxvwG.#bestform #sachsenanhalt https://t.co/XMcroiQklS

Twitter

Twitter

RT @ifak_md: Dr. Underberg hält Vortrag auf dem IT-Trendkongress 2021 des @mwsachsenanhalt zum Thema: "5G - Der Schlüssel zu allgegenwärtig…