Menu
menu

Digitale Reisemesse ITB NOW 2021

Sachsen-Anhalt bereit für touristischen Neustart

Mit insgesamt 22 Ausstellern präsentiert das Reiseland Sachsen-Anhalt seine anziehende Mischung aus originaler Weltkultur und besonderen Orten in faszinierender Landschaft. Für die Tourismuspartner des Landes bietet die 2021 erstmals digital stattfindende Weltleitmesse für Tourismus ITB NOW Berlin genau die richtige Bühne.

„Mit unserer Teilnahme an der ITB NOW sowie der Weiterführung der 2020 gestarteten Marketingkampagne ,Echt schön. Sachsen-Anhalt‘ unterstützen wir die Tourismuswirtschaft im Land. Gerade unsere Reisebranche braucht jetzt positive Impulse für die nicht einfache Urlaubssaison 2021“, sagte Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann am Mittwoch bei einer virtuellen Pressekonferenz und ergänzte: „Für einen Neustart sind wir gut aufgestellt, denn Sachsen-Anhalt besitzt ein kraftvolles und marktgerechtes Tourismusangebot.“

Erhebungen des Statistischen Landesamtes belegen deutlich, dass auch Sachsen-Anhalts Beherbergungsbetriebe in den Lockdown-freien Monaten von Pfingsten bis in den Herbst 2020 vom Trend zum Deutschland-Tourismus profitiert haben. Wirtschaftsminister Willingmann machte außerdem darauf aufmerksam, dass sein Ministerium das vergangene Jahr dafür genutzt hat, mit dem „Masterplan Tourismus 2027“ ein transparentes und zugkräftiges Programm für mehr Qualität und Quantität im Sachsen-Anhalt-Tourismus zu entwickeln: „Unser Ziel ist, die Tourismuswirtschaft möglichst schnell zurück in die Erfolgsspur zu bringen und an unseren langjährigen Wachstumstrend anzuknüpfen.“

Dazu soll auch die von der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) konzipierte Kampagne #echtschoensachsenanhalt beitragen, die seit 2020 deutschlandweit kommuniziert wird. Thomas Einsfelder, Geschäftsführer der IMG: „Wir setzen große Hoffnung in das neue Format der digitalen Reisemesse, auf der wir gemeinsam mit weiteren Ausstellern aus Sachsen-Anhalt präsent sind. Besonders spannend ist auch für uns, ob Anzahl und Qualität der geknüpften Kontakte vergleichbar sein werden mit denen einer Präsenzmesse.“ Auf der ITB NOW organisiert die IMG neben dem Pressegespräch zum Auftakt einen Reiseveranstalter-Workshop und einen Sachsen-Anhalt-Abend mit virtuellem Ausstellertreffen. Während der Messetage werden zahlreiche B2B-Kontaktgespräche geführt und IMG-Mitarbeiter*innen stehen im Live-Chat für Gespräche bereit. Rechtzeitig zur Messe wurde der nutzwertige Sales Guide für Reiseveranstalter aktualisiert und neu aufgelegt. Er stellt mehr als 50 Gruppenreiseangebote vor und bietet detaillierte Angaben zu Hotels, Gastronomiebetrieben, Museen und wiederkehrenden Veranstaltungen.

Einsfelder: „Wir möchten unseren Gästen Lust machen auf herausragende Ausstellungen, belebende Aktivitäten in faszinierender Natur und auf ganz viel Weltkultur zwischen Elbe und Saale – alles Reiseanlässe vom Feinsten und eben ,Echt schön. Sachsen-Anhalt‘.“

Mit viel Vorfreude sieht er deshalb der Landesausstellung „Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra – Neue Horizonte“ im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale) entgegen, die Forschungsergebnisse der vergangenen 20 Jahre darstellt. Neue Funde und Befunde aus Sachsen-Anhalt werden durch hochrangige Objekte von mehr als 50 Leihgebern aus dem In- und Ausland ergänzt und in exklusiver Gestaltung in Szene gesetzt.

An die erfolgreichen Mittelalterausstellungen rund um die ottonischen Könige knüpft die Sonderausstellung „Mit Bibel und Spaten – 900 Jahre Prämonstratenserorden“ an. Von September 2021 bis Januar 2022 präsentiert das Kulturhistorische Museum Magdeburg mithilfe herausragender Kunstwerke vom Mittelalter bis in die Neuzeit das kulturelle, geistige und wirtschaftliche Wirken des Ordens. Ergänzt wird die Exposition durch multimediale Angebote und einen „Ordens-Wahlomat“. Parallel kann die restaurierte Erstgrablege des Ordensgründers Norbert von Xanten im Magdeburger Kunstmuseum „Kloster Unser Lieben Frauen“ besucht werden.

Weitere besondere Reiseanlässe sind Jubiläen von internationalem Rang wie „20+1 Jahre Gartenträume Sachsen-Anhalt“ und das 1000-jährige Weihejubiläum des Merseburger Doms, die über das Tourismusportal Sachsen-Anhalt und auf den Social-Media-Kanälen der IMG beworben werden. Einsfelder ist überzeugt: „Unsere Anbieter sind mit viel Liebe zum Detail bestens darauf vorbereitet, ein sicheres Reiseerlebnis in Zeiten von Corona zu ermöglichen.“

Den wahrscheinlich „ausgefallensten“ Geburtstag gibt es im Gartenreich Dessau-Wörlitz. Auch im malerischen Welterbe wird das im Vorjahr coronabedingt stark reduzierte Jubiläum „20 Jahre Gartenträume“ nachgeholt und als „20+1“ gefeiert. Brigitte Mang, Direktorin der Kulturstiftung DessauWörlitz (KsDW), die fünf Schlösser und sechs Gärten in Wörlitz, Oranienbaum und Dessau-Roßlau betreut, betonte: „Ich freue mich vor allem auf den Gartenreichsommer mit den beliebten Konzerten, Theateraufführungen und Filmtagen in Wörlitz sowie neue Kulturformate in unseren Parks und Schlössern. Ein Höhepunkt wird der Theaterspaß ,Die Mitschuldigen‘ von Johann Wolfgang von Goethe auf der Insel Stein.“ Auch das nunmehr komplett restaurierte Schloss Wörlitz, die Ausstellung „Rückkehr ins Licht - Georg Forster und die Wörlitzer Südseesammlung“ sowie die Wiedereröffnung der Anhaltischen Gemäldegalerie im Dessauer Schloss Georgium im Frühsommer 2021 seien besonders zu empfehlen.

Besuchen Sie uns auf der ITB Now:
Sachsen-Anhalt-Tourismus: ITB Berlin NOW 2021 (sachsen-anhalt-tourismus.de)

HIER+JETZT. Impulsmagazin

Erfahren Sie in der neuen Ausgabe des Magazins für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort mehr über die Entwicklung Sachsen-Anhalts zum Land der Zukunftstechnologien.

HIER+JETZT lesen

Kontakt für Journalisten

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt
Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Internet
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
presse(at)mw.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen des Ministeriums finden Sie hier.

Social Media

Twitter

RT @LNdW_Magdeburg: Rein #digital und #interaktiv wird die 15. #Wissenschaftsnacht am 29. Mai stattfinden - darüber informierten gestern Dr…

Twitter

Erster Kleingartenverein in #HalleSaale hat bald WLAN! Dafür hat Minister @WillingmannA heute Förderbescheid an @freifunkhalle übergeben. Der Verein will die Kleingartenanlage „Am Mühlrain“ an das bestehende Freifunknetz anschließen. #digitalisierung #sachsenanhalt https://t.co/y8bbtu72BG

Twitter

Minister @WillingmannA mit Ministerpräsident @MP_Haseloff bei Spatenstich für „Haus 20“ am @unimedhal. „Bau des Bettenhauses verbessert Versorgung der Patienten & Arbeitsbedingungen der Beschäftigten und stärkt Wettbewerbsfähigkeit in herausfordernden Zeiten,“ so @WillingmannA. https://t.co/8PNHsNgcZe

Twitter

Im Interview mit MZ-Redakteur @steffen_hoehne erklärt Wirtschaftsminister @WillingmannA u.a., warum er bei Bundestagsabgeordneten dafür wirbt, die #Modellprojekte zur Öffnung der #Wirtschaft auch bei hartem Lockdown beizubehalten. @mzwebde https://t.co/4uwhgs1uiU#sachsenanhalt https://t.co/oXnNG0fYub

Twitter

Wir gratulieren @urwahnbikes aus #Magdeburg zum „Green Product Award 2021“! Anfang April gab’s für die Magdeburger schon den „Red Dot Product Design Award 2021“. Und kommenden Mittwoch stehen sie im Finale des BESTFORM-Awards. https://t.co/TxhJlHxvwG.#bestform #sachsenanhalt https://t.co/XMcroiQklS

Twitter

Twitter

RT @ifak_md: Dr. Underberg hält Vortrag auf dem IT-Trendkongress 2021 des @mwsachsenanhalt zum Thema: "5G - Der Schlüssel zu allgegenwärtig…

Twitter

Studierende der @OVGUpresse haben eine App entwickelt, die es erleichtert, Tiere aus dem Tierheim zu vermitteln. Das Projekt hat es in das Halbfinale der Initiative "Make Tomorrow New" geschafft. Noch bis heute Abend kann die App ins Finale gewählt werden: https://t.co/cOkHDM9C8W https://t.co/E7qq7riMgG

Twitter

Weniger #B ürokratie: Vor Erlass von Rechts- & Verwaltungsvorschriften in #SachsenAnhalt sollen Auswirkungen auf #KMU geprüft werden. Minister @WillingmannA: „Mittelstandsfreundlichkeit muss noch stärker zu grundlegendem Prinzip in #Verwaltung werden.“ https://t.co/lopiVksP4s https://t.co/PpBEzOYbCv

Twitter

@mats_milan @WillingmannA Auch das wird künftig noch stärker unterstützt. Etwa im Rahmen eines Förderaufrufes, den das MW aktuell vorbereitet.